Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe Fories, liebe Interessierte,

seit 1.8.2019 gibt es Änderungen im Forum. Es ist nur noch teilweise öffentlich zugänglich. Ohne Anmeldung können nur die Rubriken "Informationen", "Neue Teilnehmer" sowie "Erfahrungsberichte" gelesen werden.

Die anderen Rubriken sind nur noch für registrierte Mitglieder einsehbar. Dazu gehört auch der Bereich "Ausschleichen von Psychopharmaka" mit Dokumentation der einzelnen Verläufe (Tagebücher) zum Absetzen von Antidepressiva, Neuroleptika und Benzodiazepinen. Hier findet Ihr alle Neuerungen und Änderungen. Hier steht alles Wichtige für noch nicht registrierte Interessierte.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Ein Dankeschön an alle, die sich bereits aktiv in den Erfahrungsaustausch einbringen. Gegenseitige Unterstützung stärkt jede Selbsthilfegruppe.

Euer ADFD-Team

Die Suche ergab 282 Treffer

von Arianrhod
Freitag, 06.09.19, 16:44
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Amisulprid 200 mg, 11 Jahre und kein Ende in Sicht
Antworten: 5
Zugriffe: 1025

Re: Amisulprid 200 mg, 11 Jahre und kein Ende in Sicht

Hallo Lollarossa, Trotz allem weiss ich nicht weiter. Wenn selbst Feinwaage nicht funktioniert, welche Optionen habe ich noch? Ich kenne deinen Verlauf nicht, aber was war mit den Solian- Tropfen und dem tropfenweise abdosieren? So bin ich beispielsweise aus Pregabalin rausgekommen. liebe Grüße Arian
von Arianrhod
Dienstag, 03.09.19, 14:51
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Amisulprid 200 mg, 11 Jahre und kein Ende in Sicht
Antworten: 5
Zugriffe: 1025

Re: Amisulprid 200 mg, 11 Jahre und kein Ende in Sicht

Hallo Lollarossa, Amisulprid- Abserzen hat mir 2007 die erste wirkliche und einzige Psychose in meinem Leben besorgt, ich denke auch, dass es eines der schwierigsten Medikamente zum Absetzen ist ( zumindest für mich unzweifelhaft schwieriger als Benzos oder Opioiide ). ch tat viele ungesunde Dinge, ...
von Arianrhod
Montag, 02.09.19, 13:42
Forum: Hintergrundinformationen über Psychopharmaka
Thema: ÜBERSICHT: Alternative oder Scharlatanerie?
Antworten: 56
Zugriffe: 23815

Re: ÜBERSICHT: Alternative oder Scharlatanerie?

Hallo an @alle, Interessanter Thread, und hier ein Link zu den Krankenkassen, die zumindest teilweise die Kosten von Osteopathie übernehmen: https://www.osteopathie-krankenkasse.de/kostenuebernahme/ Was mir mein Osteopath über diffuse Angst gesagt hat, dass dies nämlich oft Verspannungen im Hals- un...
von Arianrhod
Freitag, 02.08.19, 14:24
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Jumer: Venlafaxin - Tabletten gehen mir aus
Antworten: 4
Zugriffe: 274

Re: Tabletten gehen mir aus

Hallo Jumer, hier schreibt Teva, es handle sich nur um einen Engpass, im September würden sie wieder lieferfähig sein. https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/07/22/venlafaxin-ist-knapp-auf-duloxetin-wechseln/chapter:1 Leider kann ich dir nicht weiter helfen . Es gibt außer Hexal...
von Arianrhod
Mittwoch, 31.07.19, 12:05
Forum: Medikamenteninfos, Lexikon, Übersichten und artverwandte Themen
Thema: Infoartikel Magenprobleme / PPI / Hausmittel
Antworten: 21
Zugriffe: 2626

Re: Infoartikel Magenprobleme / PPI / Hausmittel

Immer mehr Nebenwirkungen ..... Die Einnahme von Magensäureblockern erhöht offenbar das Risiko für Allergien, berichten österreichische Forscher nach der Auswertung von Millionen Krankenkassen-Daten. Patienten, denen Medikamente gegen Magensäure verschrieben wurden, bekamen demnach in den Jahren dar...
von Arianrhod
Dienstag, 04.06.19, 18:55
Forum: Hintergrundinformationen über Psychopharmaka
Thema: Kehrtwende: Psychiater sagen nun, dass Patienten vor den Risiken eines Antidepressiva-Entzugs gewarnt werden sollten
Antworten: 8
Zugriffe: 642

Re: Kehrtwende: Psychiater sagen nun, dass Patienten vor den Risiken eines Antidepressiva-Entzugs gewarnt werden sollten

Hallo Smilla, ich würde mir sehr wünschen, dass es ein Schritt ist. Sehe es aber derzeit nicht. Das Royal College retweetete bereits einen Artikel, der sagt, ja, man müsse den Entzug kontrollieren - und die Panikmache(!) ebenso. Damit meinen sie die Aussagen von Betroffenen und die Medien. Da wird ...
von Arianrhod
Dienstag, 04.06.19, 18:35
Forum: Hintergrundinformationen über Psychopharmaka
Thema: Psychopharmakainduzierte Adipositas
Antworten: 10
Zugriffe: 2028

Re: Psychopharmakainduzierte Adipositas

Bei psychopharmakainduzierter Adipositas : Wenn plötzlich starke, hartnäckige Kopfschmerzen auftauchen, wird es bei Frauen fast immer unter "Migräne" verbucht, wobei Tinnitus und visuelle Probleme wie Flimmern von Mustern etc., Nackenschmerzen dafür sprechen. Es kann aber auch einmal eine seltenere ...
von Arianrhod
Freitag, 10.05.19, 14:17
Forum: Hintergrundinformationen über Psychopharmaka
Thema: Wie stark Antidepressiva die H1 Histaminrezeptoren blockieren
Antworten: 10
Zugriffe: 654

Re: Wie stark Antidepressiva die H1 Histaminrezeptoren blockieren

Hallo LenaLena und andere, das ist interessant, dazu hätte ich gleichmal eine Frage: Vielleicht finden wir hier den Grund, warum Leute manchmal schon während der Einnahme und besonders oft nach Absetzen eine (vorübergehende) Histaminintoleranz entwickeln. Wenn AD H1 blockieren , blockieren sie doch ...
von Arianrhod
Freitag, 12.04.19, 18:24
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Elzoline: Cipralex (Escitalopram) reduzieren
Antworten: 206
Zugriffe: 5468

Re: Zustand nach Operation

Hallo Wer hat Erfahrungen mit Operationen im Rahmen Reduzierung? ich hatte während der Absetzphase auch eine Gallen- OP. ( und auch Panik vor der Narkose, unter anderem weil ich dachte, durch den vielen Psychopharmaka- Konsum kriegen sie mich nicht wirklich zum Schlafen.....). Wie bei dir verlief al...
von Arianrhod
Montag, 08.04.19, 17:57
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: MeinNameIstHase: Fragen zu (Absetz?)Symptomen nach Absetzen von Neuroleptika (Zum Schluss Risperidon und Pipamperon)
Antworten: 14
Zugriffe: 348

Re: MeinNameIstHase: Fragen zu (Absetz?)Symptomen nach Absetzen von Neuroleptika (Zum Schluss Risperidon und Pipamperon)

Würde definitiv eine Zweitmeinung einholen (vielleicht sogar ohne die psychiatrischen Diagnosen zu erwähnen). Man wird sonst schnell in diese Schublade gepackt. Ist leider so. Ja, das habe ich auch immer so gemacht. Mit Psycho- Diagnosen im Gepäck ist plötzlich alles psychisch. :roll: liebe Grüße A...
von Arianrhod
Samstag, 06.04.19, 23:15
Forum: Hintergrundinformationen über Psychopharmaka
Thema: Todesursache unbekannt - Film zum Thema
Antworten: 10
Zugriffe: 547

Re: Todesursache unbekannt - Film zum Thema

Ich denk, es ist ein großes Problem, daß nicht engmaschig der Zustand des gesamten Körpers kontrolliert wird, insbesondere wenn, wie in diesem Fall mehrere Medis gegeben werden. Man sollte da als Betroffener wirklich drauf drängen! Es sollte sich doch bemerkbar machen, wenn das Herz beginnt, Schade...
von Arianrhod
Freitag, 05.04.19, 17:06
Forum: Hintergrundinformationen über Psychopharmaka
Thema: Todesursache unbekannt - Film zum Thema
Antworten: 10
Zugriffe: 547

Re: Todesursache unbekannt - Film zum Thema PP

Hallo Ihr, und es betrifft ja nicht nur Olanzapin, wie in dem Film deutlich wird - das sind ja übliche Geschäftspraktiken. Eigentlich müsste die Info über den Film hier viel prominenter stehen; es geht schließlich um die Kernthemen dieses Forums und dass mal jemand die Zusammenhänge bzgl. Zulassung...
von Arianrhod
Freitag, 05.04.19, 17:05
Forum: Hintergrundinformationen über Psychopharmaka
Thema: Todesursache unbekannt - Film zum Thema
Antworten: 10
Zugriffe: 547

Re: Todesursache unbekannt - Film zum Thema

0816 hat geschrieben:
Freitag, 05.04.19, 0:27
Hallo,
ich habe mir den Film auch angeschaut und der Zyprexa-Vermarktungssong war wohl einer der peversesten Formen von Marketing, die ich je gesehen habe.
Zyprexa wurde mir übrigens auch irgentwann mal verordnet obwohl weder Bipolar noch Psychose jemals im Gespräch waren....

MFG
0816
von Arianrhod
Freitag, 05.04.19, 17:05
Forum: Hintergrundinformationen über Psychopharmaka
Thema: Todesursache unbekannt - Film zum Thema
Antworten: 10
Zugriffe: 547

Re: Todesursache unbekannt - Film zum Thema

Zum obengenannten Film nochmal. Ich habe ihn jetzt ganz gesehen und die ganze Zeit gedacht, gottseidank habe ich rechtzeitig abgeseztzt. Erschreckend , wie in Europa Medikamente zugelassen werden. Als die Stelle mit dem Zyprexa- Song "Viva Zyprexa " , das gibt es wirklich, nach der Melodie von "Viv...
von Arianrhod
Freitag, 05.04.19, 17:04
Forum: Hintergrundinformationen über Psychopharmaka
Thema: Todesursache unbekannt - Film zum Thema
Antworten: 10
Zugriffe: 547

Todesursache unbekannt - Film zum Thema

Seit Jahren hatte die Schwester der Regisseurin Anniken Hoel an psychischen Problemen gelitten. Sie war von zahllosen Ärzten untersucht und immer wieder in Kliniken eingewiesen worden. Ihr Tod im Jahr 2005, mit erst 34 Jahren, kam dennoch überraschend – und wurde nie aufgeklärt. Investigativer Film...
von Arianrhod
Mittwoch, 27.03.19, 13:46
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: 294249690: Zyprexa (Olanzapin) -Zombie
Antworten: 14
Zugriffe: 488

Re: 294249690: Zyprexa (Olanzapin) -Zombie

Hallo Laura, Kennt jemand vielleicht einen Schamanen der ihm oder ihr geholfen hat? Zu dieser Frage möchte ich dir einen Beitrag von @Jamie verlinken, bei dem es um ein ähnliches Thema geht: ch war auch bei einem (besser gesagt einer Frau). Man macht viel, wenn man verzweifelt ist. Bin 25min behande...
von Arianrhod
Samstag, 16.03.19, 16:28
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Brina : Inneres Vibrieren - bitte Hilfe!!!
Antworten: 80
Zugriffe: 2118

Re: Brina : Inneres Vibrieren - bitte Hilfe!!!

Hallo Brina , Röntgen genügt unter Umständen nicht. Bei mir kommt so etwas Ähnliches durch vernarbtes Gewebe an der Wirbelsäule, und solche Weichteilveränderungen sind nur im MRT sichtbar. Es besteht eine Neuropathie, also eine Veränderung der Reizübertragung. Ab und zu ist es noch da : Ich behandle...
von Arianrhod
Freitag, 01.03.19, 19:22
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Laura2000: Xeplion (Paliperidon) absetzen
Antworten: 1
Zugriffe: 111

Re: Laura2000: Xeplion (Paliperidon) absetzen

Hallo Laura, Depotspritzen absetzen geht so gut wie nicht, was ja auch der Grund dafür ist , dass man sie erfunden hat. ich selbst habe Xeplion nicht abgesetzt, aber die Substanz , Palperidon als Tabletten eingenommen, der Handelsname ist Invega. Du könntest zunächst mal auf Tabletten umsteigen und ...
von Arianrhod
Montag, 04.02.19, 20:09
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Das Leben nach dem Absetzen im Allgemeinen
Antworten: 5
Zugriffe: 1123

Re: Das Leben nach dem Absetzen im Allgemeinen

Hallo ihrs, Auf der anderen Seite interessiert mich, wer hier gar keine Medikamente mehr nimmt und gern ein bisschen Feedback da lassen mag, wie es ihm geht. laut meiner Signatur bin seit 2014 auf Psychopharmaka- 0 . Ich hoffe sehr, dass ihr weiterschreibt. Gerade eure Erfahrungen und eure Vorbilder...
von Arianrhod
Dienstag, 29.01.19, 13:38
Forum: Hier bist Du richtig
Thema: Lavender: Neu hier und sehr erschöpft (Escitlopram, Quetiapin, Pregabalin)
Antworten: 45
Zugriffe: 944

Re: Quetiapin (Seroquel) retard absetzen??

Hallo Lavender, ich habe Quetiapin retard abgesetzt. Meinen Absetzbericht mit allen Dosierungen findest du hier In deiner Signatur steht, dass du noch dabei bist, Escitalopram auszuschleichen. Dabei denke ich an das , was mein Neurologe immer sagt: "Nicht an zwei Schrauben gleichzeitig drehen. " = d...