Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Aktuell: viele Aktive hier sind zur Zeit sehr eingespannt und es gibt viele Neuanmeldungen und große Aktivität. in Zeiten wie diesen ist der Selbsthilfeaspekt besonders wichtig. Bitte unterstützt Euch gegenseitig und wenn ihr neu seid: habt Geduld - das Freischalten moderierter Beiträge kann ein länger dauern.

Dieses Forum ist rein privat und ehrenamtlich betrieben. Um unsere Unabhängigkeit zu gewährleisten, nehmen wir auch keine Spenden an.

Die meisten Beiträge sind für nicht angemeldete Besucher nicht einsehbar. Der Erfahrungsaustausch über das Ausschleichen von Psychopharmaka ist nur registrierten Mitgliedern zugänglich.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Wenn Du am Austausch teilnehmen möchtest, lies bitte bevor Du Dich registrierst, die Info für Neue und Interessierte:

Wenn Du Nebenwirkungen von den Medikamenten oder vom Absetzen hast, dann melde sie auf jeden Fall den öffentlichen Stellen.

Die Suche ergab 2 Treffer

von Lahmeschnecke
Donnerstag, 06.06.19, 7:44
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Thread für Langzeitbetroffene - Hoffnung und Unterstützung
Antworten: 712
Zugriffe: 75298

Re: Thread für Langzeitbetroffene - Hoffnung und Unterstützung

Ihr Lieben, zwei Jahre nach 0 ist wohl jetzt Langzeitentzug oder? Und wieder hat mich eine Welle erwischt und ich kann bald nicht mehr. Ich hab wieder starke Ängste, die sich so Recht nicht beseitigen lassen. Das zeigt mir es ist immer noch Entzug.. normalerweise geht die Angst wenn man Dinge trotzd...
von Lahmeschnecke
Freitag, 01.06.18, 12:18
Forum: Erfahrungsberichte
Thema: Thread für Langzeitbetroffene - Hoffnung und Unterstützung
Antworten: 712
Zugriffe: 75298

Re: Thread für Langzeitbetroffene - Hoffnung und Unterstützung

Ich bin jetzt fast ein Jahr nach 0. Zählt das schon als Langzeitbetroffene? Es gibt Tage und Wochen da geht es mir ganz gut und es gibt Zeiten da geht nicht viel mehr als arbeiten und dann Zuhause nur noch auf die Couch. Heute hat mich wieder die Migräne erwischt und ich bin total erschöpft. Ich hab...