Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Aktuell: wenn Du Interesse am Aufbau oder der Teilnahme in einer lokalen Selbsthilfegruppe hast, schau bitte in unsere Rubrik "Selbsthilfegruppen". Wir wollen Angebot und Nachfrage zusammenführen und unser virtuelles Anliegen in Form von persönlichen Treffen und Austausch auf "lebendige Füße" stellen.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Das kann eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Berlin-2013: Diazepam abgesetzt - heile jetzt!

Benzodiazepine können schon nach wenigen Wochen abhängig machen. Der Entzug dieser Medikamente sollte dann langsam und vorsichtig stattfinden.
sigli
Beiträge: 1419
Registriert: Mittwoch, 07.08.13, 9:52

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von sigli » Montag, 16.03.15, 20:33

Liebe Chrissi,

es tut mir leid, dass es dir immer noch so schlecht geht. Das zuerst.

Ich habe mal etwas gegoogelt bzgl. deiner Medikamente, die du noch einnimmst.

Tramal ist ein Opiat!!!
Bei Zolpidem steht in Wikipedia: "Zolpidem ist ein Arzneistoff, der in modernen Schlafmitteln eingesetzt wird. Der Stoff ist strukturell ein Imidazopyridin-Abkömmling mit einem den Benzodiazepinen ähnlichem Wirkspektrum und zählt zu den Z-Drugs".
und "Melatonin ist ein Hormon, das von den Pinealozyten in der Zirbeldrüse (Epiphyse) – einem Teil des Zwischenhirns – aus Serotonin produziert wird und den Tag-Nacht-Rhythmus des menschlichen Körpers steuert".

Ich glaube wirklich, dass du es nicht einfach hast; aber (das ist nur MEINE Meinung) du gibst deinem Körper auch keine Gelegenheit, zu regenerieren.

Wer hat dir denn zu all diesen Mitteln - sind ja nicht gerade wenig - geraten? Besonders Tramal und Zolpidem lassen mich wirklich aufhorchen. Überlege doch mal logisch: wenn Zolpidem ein dem Benzodiazepinen ähnliches Wirkspektrum hat, wie soll es dir dann besser gehen? Nimmst du dann nicht immer noch benzoähnliche Medikamente ein?

Bitte nimm's mir nicht übel. Ich habe wirklich nur überlegt, als wäre ich an deiner Stelle. Ich kann auch völlig falsch liegen.

Ich wünsche dir nur Eines und zwar, dass es dir endlich gut geht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

lg Sigli
Wer kämpft, kann verlieren, wer aufgibt, hat schon verloren.

2.4.2018: Diazepam: 0 mg
► Text zeigen

Berlin-2013
Beiträge: 1118
Registriert: Dienstag, 05.11.13, 17:26

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Berlin-2013 » Montag, 16.03.15, 22:32

Liebe sigli, du hast recht und das tramal ist im schrank - nur für den schlimmsten notfall!
Das zopidem habe ich nur 3 x genommen in minidosis - auch abgehakt!
Melatonin brauche ich - sonst dreh ich durch aber nur 5 mg wenn nichts mehr geht :cry:
Ich bin echt total verzweifelt und körperlich am ende - ich brauche hilfe und werde mich jetzt medizinisch beraten lassen.
etwas stimmt nicht, kann nicht mehr laufen und habe krasse Muskelschmerzen alles tut weh - und meine sytomliste ist voll, oder

Bin so traurig und leide schon so lange - jetzt muss etwas passieren so geht es nicht weiter!!!!!

Lieben gruss und danke :hug: ich bin am ende - brauche jetzt ein kleines Wunder
Off Topic
viele Grüße und 2019 wird ein erfolgreiches Jahr der Gesundheit
😍
Ich war viel zu schnell unterwegs und es hat alles verschlimmert und den Entzug unnötig verlängert!! :schnecke: besser ZEIT UND GEDULD
13. September 4 Jahre nach 0 mg :party2: Heilung des ZNS leider noch nicht 100 Prozent aber 85 %

Zur Zeit EIN helles strahlendes Licht am Ende des Tunnels :party2:


► Text zeigen

sigli
Beiträge: 1419
Registriert: Mittwoch, 07.08.13, 9:52

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von sigli » Dienstag, 17.03.15, 8:49

Liebe Chrissi,

beraten lassen ist völlig in Ordnung... auch untersuchen lassen. Du kennst ja inzwischen die Fallen, in die du möglicherweise bei Ärzten tappen kannst. Und nicht verrückt machen, wenn irgendeiner was sagt, was dich aus der Bahn wirft. Am besten gleich vornehmen, mehrere Meinungen sich einzuholen. Und einem nichts von dem anderen sagen.

Halte uns von der Beratung/Untersuchung auf dem Laufenden.

lg Sigli
Wer kämpft, kann verlieren, wer aufgibt, hat schon verloren.

2.4.2018: Diazepam: 0 mg
► Text zeigen

Jamie
Team
Beiträge: 16816
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 21568 Mal
Danksagung erhalten: 28157 Mal

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Jamie » Mittwoch, 14.10.15, 18:18

Hallo Chrissi,

ich antworte dir in deinem Thread
Liebe Jamie, wie wir uns gleichen :D ich bin auch gerade umgezogen und total platt aber zufrieden .... :haha:

verdammt viel Arbeit aber jetzt mache ich ganz langsam weiter, da jetzt die Basis geschafft ist ... phuh endlich und auch ich muss sagen das mein/dein TELEFON-ANBIETER :D hahaha gute Arbeit geleistet hat!!!!!

Da man dir keine PN senden kann, eine Frage auf diesem Wege: hast du auch noch steife Muskeln? ich leider ja und jetzt hängt mir eine Diagnose (MP-wird auch von Aston als Fehldiagnose erwähnt) an der Backe, die, von den Symtomen her, sehr ähnlich der Entzugssymtome ist und wie bekannt, "alle" Ärzte keine Ahnung davon haben.... :roll: jedenfalls ist mein Problem ungelöst, was mich ganz am Anfang in die Klinik trieb.... aber damals waren die Entzugssymtome vordergründig, dachte ich und jetzt geht es zwar - ein Glück - immer besser aber die steife Muskulatur schränkt mich stark ein und die Diagnose wird immer un-eindeutiger? ---- hätte noch Fragen zu bestimmten Medikamenten, wo ich laienhaft bis jetzt nicht weitergekommen bin aber wie kann ich sie dir übermitteln?

Wer nach Null hat noch diese Symtome??? steife Muskeln, steifer Gang, massive Rückenschmerzen, Morgensteifigkeit, etc. sleepless?

Mein Vertrauen in die Ärzteschaft ist total zerstört, gerade weil ich immer wieder höre, das das mit dem Entzug gar nicht sein kann .... :whistle: ich will die mir verordneten Medikamente nicht nehmen und aber traue mich auch nicht zu disktieren weil ich zu wenig Ahnung habe und mir der Zugriff auf wichtige Informationen fehlt.

Hoffe sehr von dir zu lesen und ich kann sagen das es sehr gut war Abzusetzen!!!! 13 Monate nach NULL und alles wird immer besser ..... lg :hug:
Erstmal Glückwunsch zum neuen Heim :party2: .
Ich bin immer noch etwas geschafft, aber langsam lebt man sich ein und ich mag auch meine neuen 4 Wände sehr.
Endlich wieder Freiheit, Autonomie, mehr Selbstbestimmung - und vor allem Ordnung! :wink:

Auch ich habe immer noch Probleme mit Muskel- und Gelenkschmerzen, fühlt sich oft wie ein niemals enden wollender Muskelkater an.
Insgesamt bin ich nicht so beweglich, wie ich es mir wünsche.
Ich glaube, das sind immer noch Nachwehen des Benzokonsums. Viele Jahre hat mein Körper mit diesen Substanzen gelebt; mich persönlich würde es nicht wundern, wenn auch die Muskelbeschwerden noch einige Jahre andauern. Aber ganz ehrlich - ich finde das aushaltbar. Ist alles besser, als wieder abhängig zu sein!
Es bessern sich auch nach wie vor noch Dinge, z.B. mein extremer Durst ist etwas besser geworden.
Ich denke monatlich kann man nicht merken, dass sich etwas bewegt, aber wenn man so Fazite alle 3-6 Monate macht, dann fällt einem schon die ein- oder andere Besserung / Änderung auf.

Es tut mir leid, dass du da eine Parkinson-Diagnose hast, - aber angesichts deiner Benzo-Laufbahn würde ich nicht allzuviel drauf geben.
Klar, ich stecke nicht in deinem Körper und wissen tue ich es auch nicht zu 100%, aber wenn du auch schreibst, dass Ashton vor dieser Fehldiagnose warnt, dann musst du auch entsprechend hinterher sein, dass man bei dir eine verlässliche Diagnostik betreibt und wenn man sich eben nicht sicher ist, dann hast du im Zweifel kein Parkinson. 8-)
Lass dich ja nicht noch krank machen durch Unsicherheit / Unwissenheit der Ärzte.
Ich habe z.B. von meinem Arzt gehört, er tippe, ich hätte so etwas wie Rheuma - und ja, das könnte ich mir auch vorstellen, aber letztlich passen viele Werte nicht zu der Diagnose und so ist das Thema in der Schwebe, belastet mich aber nicht zusätzlich.
Ich mach mich nicht mehr verrückt!
Wenn ich wirklich eine Krankheit habe, da vertraue ich meinem Körper, dass er die Symptome so stark macht, dass ich wirklich gezwungen bin das abklären zu lassen und dann werde ich auch eine sichere Diagnose bekommen.
Aber bis es soweit ist, übe ich mich in Gelassenheit :schnecke: .

Wenn du Fragen zu Medikamenten hast, kannst du sie öffentlich stellen, weil es ja evtl. auch für andere von Interesse ist respektive du kannst einem anderen Teammitglied eine PN schreiben mit der Bitte, man möge mir deren Inhalt weiterleiten - dann kann ich mal drauf schauen.

Grüße und weiterhin toi toi toi
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag:
padma
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

sigli
Beiträge: 1419
Registriert: Mittwoch, 07.08.13, 9:52

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von sigli » Donnerstag, 15.10.15, 17:53

Hallo Jamie,
hallo Chrissi,

ich habe das mit dem Rheuma noch gar nicht bei Ashton gelesen. Da ich rheumatische Probleme erst seit etwa 2004 habe und das Tetrazepam, das ich vor dem Dia genommen habe, schon seit 1995 genommen habe, habe ich Hoffnung, dass das mit dem Rheuma bei mir auch so sein könnte, wenn ich irgendwann mal auf Null bin.

Ich war noch nie bei einem Rheumatologen und habe auch nicht vor, dies in Zukunft zu machen. Ich hatte immer alles mit Ernährung, Entschlackung und Rohkost im Griff. Da Entgiftung gerade im Augenblick bei mir absolut kontraproduktiv ist, werde ich noch bis zum Tag X mich "normal" nicht entgiftend ernähren müssen, um weitestgehend alles ruhig zu halten.

Bin mal gespannt, was nach dem Tag X im nächsten Jahr sich tut.

Dir, liebe Chrissi, wünsche ich auch alles Liebe. Ich glaube, du bist eine starke Frau. Hast zwar deine Anlaufschwierigkeiten beim Absetzen gehabt, jetzt aber deinen Weg gefunden. Wird schon werden. Wie hast du doch zu mir gesagt: "Ich nehme gar nichts mehr. Mein Körper schafft das schon."

Ich hoffe sehr, dass das in deinem speziellen Fall zutrifft.

lg Sigli
Wer kämpft, kann verlieren, wer aufgibt, hat schon verloren.

2.4.2018: Diazepam: 0 mg
► Text zeigen

sigli
Beiträge: 1419
Registriert: Mittwoch, 07.08.13, 9:52
Hat sich bedankt: 1158 Mal
Danksagung erhalten: 2306 Mal

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von sigli » Donnerstag, 23.02.17, 10:25

Liebe Chrissi,

ich wünsche dir von Herzen alles Gute zum heutigen Geburtstag !!

Bleib' so wie du bist, genauso bist du richtig. Und bewahre dir deine Stärke, mit der du bisher auch schwierige Situationen in deinem Leben gemeistert hast, und auch deinen Humor, mit dem du auch an trüben Tagen trotzdem was zu lachen hast.

Ich drücke dich aus der Ferne. Lass dich heute von all deinen Lieben feiern und hochleben :-) Du bist eine wirklich starke Frau :-)

lg von Sigli
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sigli für den Beitrag:
Berlin-2013
Wer kämpft, kann verlieren, wer aufgibt, hat schon verloren.

2.4.2018: Diazepam: 0 mg
► Text zeigen

schneefloeckchen
Beiträge: 476
Registriert: Dienstag, 22.01.13, 12:50
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 1294 Mal
Danksagung erhalten: 885 Mal

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von schneefloeckchen » Donnerstag, 23.02.17, 11:18

Liebe Chrissi !
Auch ich möchte Dir alles gute zum Geburtstag wünschen. Lass Dich von Deinen Lieben verwöhnen und mit einer 0 hintendran ist es sowieso etwas ganz besonderes.
liebe Grüße von Monika
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor schneefloeckchen für den Beitrag:
Berlin-2013
Seit 1995 Bromazanil 6 mg täglich
Seit 2004 Tramadol 3 mal 40 Tropfen
Seit 2007 Fentanylpflaster 25 mg/h
Seit 2008 Bromazanil 12 mg täglich
November 2010 Psychatrie für 12 Wochen,alles entzogen,dabei 7 Epi`s gehabt
2011 in der Psychatrie 20 mg Citalopram,1 Woche später 40 mg,am Entlassungstag (10.01.2011) erhöht auf 60 mg .Schwere Nebenwirkungen.Psychatrie war die Hölle.
bis 12.06. 2011 Cita genommen.Selbst abgesetzt 60-40-20-10-0,innerhalb von 3 Wochen.Ich dachte ich sterbe.
Juli 2011 Gallen Not-OP
Oktober 2011 3 Wochen Moclobemid,schwere Nebenwirkung,sofort abgesetzt
November 2011 Promethazin 25 mg 1-1-2
Ende Novenmber 2011 Venlafaxin 150 mg ,1 Tablette genommen,Hölle,ich dachte ich verbrenne innerlich.
Januar 2012 3 Tage Opipramol,schwere Nebenwirkung,abgesetzt
Juni 2014 Meine heutige Meditaion : mg Promethazin 1-0-2
Blutdrucktbl. Carmen 10/10 1-0-0
Betablocker 1-0-0
Pantoprazol 20 mg 1-0-0
Symptome:Wie Bleigewicht im Kopf,Kopfschmerzen,Tinnitus,Zungen und Lippenkribbeln,Nackenschmerzen,Nackenversteifung,
Arme und Beine wie gefesselt,Taubheitsgefühl in den Fingern und Füssen,brennen am und im ganzen Körper,Sehstörung,
verkrampfung der Extremitäten,Harndrang,Stuhldrang,Verzweiflung,Weinen,krampfartige Schmerzen im Oberbauch,Blutdrucksprünge,
körperliche Schwäche,Übelkeit,Appetitlosigkeit,Unwirklichkeitsgefühl,DR,Erkältungssymptome,starke innere Unruhe
Alle genannten Symptome mal mehr oder weniger,aber nie weg
18,10,2014 Promethazin 20 mg
27.11.2014 Promethazin 15 mg
24,01 2015 Promethazin 10 mg
13.06.2016 Promethazin 9 mg
11.07.2016 Promethazin 8 mg
28.03.2017 Promethazin 7,5 mg
03.04.2017 Promethazin 8 mg

Murmeline
Team
Beiträge: 13782
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 14979 Mal
Danksagung erhalten: 14048 Mal

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Murmeline » Donnerstag, 23.02.17, 15:36

Hallo Chrissi,

alles Gute!

Bild

Murmeline
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag (Insgesamt 2):
Berlin-2013sigli
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Berlin-2013
Beiträge: 1118
Registriert: Dienstag, 05.11.13, 17:26
Hat sich bedankt: 553 Mal
Danksagung erhalten: 915 Mal

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Berlin-2013 » Dienstag, 28.02.17, 11:56

Hallo, ich (und andere) würde mich mehr einbringen, wenn ich nicht so schlechte Erfahrungen gemacht hätte und der Umgang mit dem Henning, der sehr gute Ideen und fachlich fundierte Beiträge geschrieben hatte, hat mich gerade zu schockiert, weil ich es absolut unfair fand und kontraproduktiv, er war eine 100% Bereichung und wurde wie ein Schädling behandelt, warum nur? sehr schade das gerade ein Typ wie er abgeschossen wurde. LG c.

Hat jemand Kontakt zu ihm?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Berlin-2013 für den Beitrag:
sigli
Off Topic
viele Grüße und 2019 wird ein erfolgreiches Jahr der Gesundheit
😍
Ich war viel zu schnell unterwegs und es hat alles verschlimmert und den Entzug unnötig verlängert!! :schnecke: besser ZEIT UND GEDULD
13. September 4 Jahre nach 0 mg :party2: Heilung des ZNS leider noch nicht 100 Prozent aber 85 %

Zur Zeit EIN helles strahlendes Licht am Ende des Tunnels :party2:


► Text zeigen

Oliver
Gründer
Beiträge: 8572
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58
Hat sich bedankt: 5761 Mal
Danksagung erhalten: 2388 Mal

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Oliver » Dienstag, 28.02.17, 12:45

Hallo Berlin,
Berlin-2013 hat geschrieben:Hallo, ich (und andere) würde mich mehr einbringen, wenn ich nicht so schlechte Erfahrungen gemacht hätte und der Umgang mit dem Henning, der sehr gute Ideen und fachlich fundierte Beiträge geschrieben hatte, hat mich gerade zu schockiert, weil ich es absolut unfair fand und kontraproduktiv, er war eine 100% Bereichung und wurde wie ein Schädling behandelt, warum nur? sehr schade das gerade ein Typ wie er abgeschossen wurde.
unterlasse bitte solche pauschalen Anschuldigungen und Verurteilungen. Sowas ist Gift für eine Gemeinschaft. Hier wurde niemand abgeschossen. Einige haben an ihn berechtigte Fragen gestellt und Kritik an, als Fakten dargestellten Meinungen geübt. Bei sowas gehen die Emotionen auch mal hoch, weil es eben kein einfaches Thema ist und Henning ein paar als problematisch einzuschätzende Empfehlungen ausgesprochen hat, ohne vor den Risiken zu warnen. Sowas muss man einstecken können, wenn man so selbstbewusst wie Henning daher kommt und "etwas zu verkaufen" hat. Er ist uns leider seine Antworten schuldig geblieben, obwohl ich per PN mit ihm geschrieben habe und versucht habe zu vermitteln (ich war ganz lieb - wirklich ... ich kann das). Nach meiner Nachfrage in seinem Thread kam aber nix mehr. Das hat in mir den Verdacht erhärtet, dass unser Henning vielleicht wirklich was verkaufen wollte und hier einfach nicht weiter kam. Kannst ja mal nach "Guerilla Marketing in Patientenforen" oder ähnliches googlen, falls Du keine Ahnung hast, wovon ich spreche.

Tips für die Zukunft von einem langjährigen Forenbetreiber und Forenbenutzer:
  • wenn Du (und andere) etwas nicht in Ordnung fandest dann kläre das bitte direkt mit den betroffenen Personen (am besten per PN oder zumindest direkt als Antwort auf den problematischen Beitrag).
  • Wenn konkrete Beiträge gegen die Forenregeln verstoßen haben, dann melde sie (klick auf den Ausrufezeichen Knopf oben im problematischen Beitrag) und schreib in die Meldung, was das Problem mit dem Beitrag ist (unsere Forenregeln findest Du oben versteckt hinter dem Link "Regeln").
  • Wenn Du (und andere) einfach generell ein Problem damit haben, wie es hier im Forum läuft, steht es Dir (und anderen) frei, Euch auf einer anderen Plattform auszutauschen. Das Internet ist groß. Es ist Platz für alle da :) Wir haben hier nämlich auch ohne solche Sticheleien keine Langeweile.
Alles Gute
Oliver
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oliver für den Beitrag (Insgesamt 4):
LinLinaAnnanaspadmaLisamarie
Bitte beachten: Bitte melde Beiträge, die gegen die Regeln verstoßen über einen Klick auf das Ausrufezeichen oben rechts im problematischen Beitrag und erkläre in der Meldung was das Problem ist. Das Team wird sich dann darum kümmern. Da das Team nur ehrenamtlich in der Freizeit aktiv ist, kann das allerdings auch mal dauern.
Forenregeln | Über das ADFD | Was dieses Forum ist und was es nicht ist

Berlin-2013
Beiträge: 1118
Registriert: Dienstag, 05.11.13, 17:26
Hat sich bedankt: 553 Mal
Danksagung erhalten: 915 Mal

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Berlin-2013 » Dienstag, 28.02.17, 13:42

Hallo Oliver,

was ist ein Shitstorm deiner Meinung nach?

Was wollte Henning verkaufen?

das wir unseren Vitaminstatus überprüfen auf Nährstoffmängel???

er wollte helfen, brachte eigene Erfahrungen ein................ gab Tipps, es war kein Zwang dabei .............

weißt du wie viele ihn vermissen?

Ich will auch nur helfen und habe nichts davon hier mich zu streiten. Ich bin nicht mehr süchtig. Ich kann wieder denken. Ich muss hier nicht rumturnen.

Henning hatte offensichtlich keine Lust auf sinnlose Streitereien und hat deshalb "Adieu" gesagt, verständlich.

Vitamine und Nährstoffe sind mediznisch auf der Überholspur (back to the roots), noch kann die Pharmaindustrie vieles blockieren aber nicht mehr lange. Weist du eigentlich wie schwer Ärtze es haben, wenn sie Erkenntnisse gewinnen, die noch nicht anerkannt sind und wie es einen irre macht, wenn man helfen will aber auf Betonköpfe trifft. (Aktuell wird endlich nach 4 Jahren, das Thema: Blutkonserven ansatzweise diskutiert, ebenso die Heilpflanze Hanf mit ihren vielseitigen Einsatzmögllichkeiten)

lg c.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Berlin-2013 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Oliversigli
Off Topic
viele Grüße und 2019 wird ein erfolgreiches Jahr der Gesundheit
😍
Ich war viel zu schnell unterwegs und es hat alles verschlimmert und den Entzug unnötig verlängert!! :schnecke: besser ZEIT UND GEDULD
13. September 4 Jahre nach 0 mg :party2: Heilung des ZNS leider noch nicht 100 Prozent aber 85 %

Zur Zeit EIN helles strahlendes Licht am Ende des Tunnels :party2:


► Text zeigen

Oliver
Gründer
Beiträge: 8572
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58
Hat sich bedankt: 5761 Mal
Danksagung erhalten: 2388 Mal

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Oliver » Dienstag, 28.02.17, 14:26

Hallo,

Du scheinst wirklich große Verständnisschwierigkeiten mit meinem Beitrag zu haben. Spar Dir bitte Deine als Fragen getarnten Provokationen und nebulösen Anspielungen. Ich kann sehr gut ohne solch passiv-aggressiven Humbug leben.

Lies Dir meinen Beitrag einfach nochmal durch. Dann lies Dir unsere Regeln nochmal durch. Dann lies Dir alles was Henning je in diesem Forum geschrieben hat nochmal durch. Dann nimm zur Kenntnis, dass wir einige Verkaufslinks aus Hennings Beiträgen entfernt haben. Dann nimm Dir nochmal diesen konkreten Tipp aus meinem Beitrag zu Herzen:
Oliver hat geschrieben:Wenn Du (und andere) einfach generell ein Problem damit haben, wie es hier im Forum läuft, steht es Dir (und anderen) frei, Euch auf einer anderen Plattform auszutauschen. Das Internet ist groß. Es ist Platz für alle da :) Wir haben hier nämlich auch ohne solche Sticheleien keine Langeweile.
Niemand hindert Dich daran die Heerscharen der anonymen enttäuschten ADFD-Benutzer und Henningvermisser, auf die Du Dich wiederholt so nebulös berufst, zu mobilisieren und auf eine andere Plattform umzuziehen.

Jetzt klar genug?

Alles Gute
Oliver
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oliver für den Beitrag (Insgesamt 3):
TeaTimeAnnanasLisamarie
Bitte beachten: Bitte melde Beiträge, die gegen die Regeln verstoßen über einen Klick auf das Ausrufezeichen oben rechts im problematischen Beitrag und erkläre in der Meldung was das Problem ist. Das Team wird sich dann darum kümmern. Da das Team nur ehrenamtlich in der Freizeit aktiv ist, kann das allerdings auch mal dauern.
Forenregeln | Über das ADFD | Was dieses Forum ist und was es nicht ist

Jamie
Team
Beiträge: 16816
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 21568 Mal
Danksagung erhalten: 28157 Mal

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Jamie » Dienstag, 28.02.17, 15:52

Hallo Chrissy,

henning ist einfach weg geblieben.
Er hat dich [und ggf. andere Interessierte] im Stich gelassen, nicht uns.

Das muss man mal schön sauber trennen. Du kannst zurecht sauer auf ihn sein!
Und wäre es der Robin Hood der Forenkranken gewesen, hätte er dir per PN eine Nachricht hinterlassen können, wie ihr in Kontakt bleiben könnt.
Hat er nicht, oder?
Soweit ist es dann anscheinend doch nicht mit der Nächstenliebe her.

Und etwas zu Sache an sich:
Es ist hochgradig unseriös sämtlich Depressiven oder Entzügigen suggerieren zu wollen, es fehlten nur die richtigen Vitamine und Mineralien, zumal ein Teil der hier Verzweifelten überhaupt nichts davon verträgt! Ist dir das bewusst? Sollen hier alle Vitamine und Co einwerfen und wir dürfen dann die Scherben zusammenkehren, weil es nicht vertragen wird? Diese Arbeit wirst Du meiner Einschätzung nach nicht übernehmen wollen.

Jeder darf hier seinen Weg gehen; und wenn Vitamine das Richtige für ihn / sie sind, dann gerne.
Es zu einem Allheilmittel hochzustilisieren ist aber von Grund auf falsch.

Viele Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 10):
AnnanasLinLinaOliverClarissapadmaTeaTimesigliLisamarieschneefloeckchenMurmeline
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Murmeline
Team
Beiträge: 13782
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 14979 Mal
Danksagung erhalten: 14048 Mal

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Murmeline » Donnerstag, 02.03.17, 18:41

Hallo,

ergänzend sei noch hinzugefügt, dass Henning nicht gesperrt wurde, falls dIes unter "abschießen" verstanden wird. Er war seit seinem letzten öffentlichen Beitrag im Oktober bis Ende November regelmäßig online, hat ja offensichtlich private Nachrichten geschrieben und warum er sich dann nicht mehr im Forum eingeloggt hat, bleibt offen. Er ist von der technischen Seite her nicht gesperrt, er könnte sich jederzeit melden und Beiträge schreiben.

Murmeline
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag (Insgesamt 3):
LisamariepadmaOliver
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Berlin-2013
Beiträge: 1118
Registriert: Dienstag, 05.11.13, 17:26
Hat sich bedankt: 553 Mal
Danksagung erhalten: 915 Mal

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Berlin-2013 » Montag, 11.09.17, 10:30

Hallo Foris,

etwas gefunden, das Interview mit Prof. Asthon von 2016!

In Englisch und ca. min. 40 Minuten, alle Infos im Video!!!


https://www.youtube.com/watch?v=xchp6FFn1sc

lg :party2:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Berlin-2013 für den Beitrag (Insgesamt 5):
LinLinasigliOliverJamieMurmeline
Off Topic
viele Grüße und 2019 wird ein erfolgreiches Jahr der Gesundheit
😍
Ich war viel zu schnell unterwegs und es hat alles verschlimmert und den Entzug unnötig verlängert!! :schnecke: besser ZEIT UND GEDULD
13. September 4 Jahre nach 0 mg :party2: Heilung des ZNS leider noch nicht 100 Prozent aber 85 %

Zur Zeit EIN helles strahlendes Licht am Ende des Tunnels :party2:


► Text zeigen

Berlin-2013
Beiträge: 1118
Registriert: Dienstag, 05.11.13, 17:26
Hat sich bedankt: 553 Mal
Danksagung erhalten: 915 Mal

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Berlin-2013 » Freitag, 20.10.17, 11:21

Oktober 2017

Hallo Benzo's,

und weiter geht es.

Schon wieder ein Monat vergangen und wieder spüre ich wie ich heile. Immer ist noch nicht klar ob ich eine der (bis jetzt bekannten) 32 Formen von Parkinson habe. Allerdings bin ich bereits dabei mich damit abzufinden, da die Medikamente, die ich nun nehme, zu einem helfen meine Steifigkeit zu relativieren und zum anderen, einige Symtome dafür sprechen und sollte es aber weiter besser werden, dann kann ich diese Medikamte relativ kurzfristig absetzen. Ich bin ja nicht die erste mit einer Fehldiagnose in diesem Bereich. Ich habe weder irgendein Zittern noch andere typische Symtome und alles fing nach dem Entzug an und erst nach 6 Monaten nach 0 mg, merkwürdig?

Vielleicht ist das schlimmste daran, das es eben sogar sein könnte, das die Benzos die Symtome maskiert haben und diese erst jetzt zum Vorschein kommen oder aber zum anderen könnte es sein, das diese Form des Parkinsonoid einfach "unbekannt" ist was mich nicht wundern würde, da ich wirklich keinen Arzt kenne und ich kenne mittlerweile wirklich viele, die Ahnung von der Wirkweisen im ZNS haben und noch weniger über Absetzsymtome oder dem Entzugsleiden. Es wird auch im Studium z. B. Pharmakologie nicht gelehrt, ganz zu Schweigen von der Fehlinformationen der Pharmareferenten, die es auch nicht besser wissen. Übel echt übel.

Übrigens der Las Vergas Mörder stand unter Valium dem altem Benzo von der Firma La Roche. Er litt unter Angstzuständen und nahm wahrscheinlich auch ADs, das würde seine reduzierte Hemmschwelle erklären.

Und es tut sich etwas in den Medien: immer mehr Ärzte verschreiben ungern diese Medikamten weil durch das Internet und die Foren immer mehr Zweifel an den positiven Effekten laut wird und mehr auf die Schäden geachtet wird.... vorerst zum Leid einiger Süchtiger aber langfristig hoffentlich ein Erfolg für die Menschen??? die Pharmaindustrie wird es nicht mögen aber leiden wird sie sicher nicht, dafür ist sie zu mächtig, leider.

Auf youtube gibt es immer mehr Filmchen von Betroffenen in allen Sprachen der Welt.............

Kernaussage: Heilung ist zu 100 Prozent möglich!!!!!!!!!!!!!!!! :party2: ich bin nur ein Beispiel von vielen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Berlin-2013 für den Beitrag (Insgesamt 5):
MurmelineLinLinaClarissaOliversigli
Off Topic
viele Grüße und 2019 wird ein erfolgreiches Jahr der Gesundheit
😍
Ich war viel zu schnell unterwegs und es hat alles verschlimmert und den Entzug unnötig verlängert!! :schnecke: besser ZEIT UND GEDULD
13. September 4 Jahre nach 0 mg :party2: Heilung des ZNS leider noch nicht 100 Prozent aber 85 %

Zur Zeit EIN helles strahlendes Licht am Ende des Tunnels :party2:


► Text zeigen

Berlin030
Beiträge: 76
Registriert: Donnerstag, 19.10.17, 6:47

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Berlin030 » Freitag, 20.10.17, 12:11

Test , wie kann ich antworten .?
Diagnose , Angst u Panikstörung

2000 – 2017 fast regelmäßige Einahme von Benzos .
Dosis immer so um die 10-20 mg diazepam

2000 – 2013 Antidpressiva / Paroxetin und ewig gebraucht es auszuschleichen

Seit 4 jahren kämpfe ich gegen den Benzoteufel und das ist mein 4 Versuch davon weg zu kommen !!

Ich hab 2 Langzeit Therapien in den letzten 4 Jahre , a 4 Monate hinter mir und etliche Entgiftungen stationär (kontraproduktiv) was alles nix gebracht hatte , immer wieder rückfällig geworden .

Seit 26.07.17 Benzofrei

Heute Donnerstag der 19.10.17 beginnt der 4 Monat ,jeder Tag ist ein Alptraum , gerade so auszuhalten :(
13 Woche benzofrei und jeden Tag grüßt das Murmeltier —(

Heute ist der 01.12 und nix ist besser oder anders , willkommen in der Hölle —(

Heute ist der 02.01.18 keine Besserung , schlimmsten sind die dauer Kofschmerzen :censored:

23 Wochen benzofrei

Heute ist der 13.02.18 Nix ist besser , jeden Tag grüßt das Murmeltier mit spannungskopfschmerzen

28 Wochen benzofrei

Heute ist der 15.03.18 und ich befinde mich seit 8 Monaten in der Hölle —(

Das gute ich bin 32 Wochen benzofrei , aber der Lohn kann nicht sein das mein Lebrn kein Sinn mehr hat und ich dahin wegtiere .

Heute ist der 28.04.18

40 Wochen benzofrei

Täglich grüßt das Murmeltier, nix ist besser , keine Fenster groß alles wie gehabt

Die Hoffnung auf Heilung schwindet :frust:

Heute ist der 02.08-18 genau ein Jahr benzofrei

Grund zum feiern gibt es nicht , allle symthome noch vorhanden , besonders der Dauer Kopfschmerz.

Was soll’s , manchen gehts noch schlechter , weiter kämpfen :


Meine Hauptprobleme sind ,
– permanente Monster Kopfschmerzen
– muskuläre Probleme / steifer Nacken usw
– Schlafstörungen mit frühem aufwachen
– unbegründete Angstzustände und noch viel ..........mehr —(

Berlin030
Beiträge: 76
Registriert: Donnerstag, 19.10.17, 6:47

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Berlin030 » Freitag, 20.10.17, 12:14

Hallo ,

Wie kann man hier antworten —?
Diagnose , Angst u Panikstörung

2000 – 2017 fast regelmäßige Einahme von Benzos .
Dosis immer so um die 10-20 mg diazepam

2000 – 2013 Antidpressiva / Paroxetin und ewig gebraucht es auszuschleichen

Seit 4 jahren kämpfe ich gegen den Benzoteufel und das ist mein 4 Versuch davon weg zu kommen !!

Ich hab 2 Langzeit Therapien in den letzten 4 Jahre , a 4 Monate hinter mir und etliche Entgiftungen stationär (kontraproduktiv) was alles nix gebracht hatte , immer wieder rückfällig geworden .

Seit 26.07.17 Benzofrei

Heute Donnerstag der 19.10.17 beginnt der 4 Monat ,jeder Tag ist ein Alptraum , gerade so auszuhalten :(
13 Woche benzofrei und jeden Tag grüßt das Murmeltier —(

Heute ist der 01.12 und nix ist besser oder anders , willkommen in der Hölle —(

Heute ist der 02.01.18 keine Besserung , schlimmsten sind die dauer Kofschmerzen :censored:

23 Wochen benzofrei

Heute ist der 13.02.18 Nix ist besser , jeden Tag grüßt das Murmeltier mit spannungskopfschmerzen

28 Wochen benzofrei

Heute ist der 15.03.18 und ich befinde mich seit 8 Monaten in der Hölle —(

Das gute ich bin 32 Wochen benzofrei , aber der Lohn kann nicht sein das mein Lebrn kein Sinn mehr hat und ich dahin wegtiere .

Heute ist der 28.04.18

40 Wochen benzofrei

Täglich grüßt das Murmeltier, nix ist besser , keine Fenster groß alles wie gehabt

Die Hoffnung auf Heilung schwindet :frust:

Heute ist der 02.08-18 genau ein Jahr benzofrei

Grund zum feiern gibt es nicht , allle symthome noch vorhanden , besonders der Dauer Kopfschmerz.

Was soll’s , manchen gehts noch schlechter , weiter kämpfen :


Meine Hauptprobleme sind ,
– permanente Monster Kopfschmerzen
– muskuläre Probleme / steifer Nacken usw
– Schlafstörungen mit frühem aufwachen
– unbegründete Angstzustände und noch viel ..........mehr —(

Jamie
Team
Beiträge: 16816
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Jamie » Freitag, 20.10.17, 12:32

Hallo Berlin, :)

bitte eröffne einen eigenen Beitrag und stelle dich vor oder schreibe einen Kommentar.
Neue Teilnehmer sind "türkis" und die Beiträge werden erst nach Sichtung der Moderation freigegeben, damit Menschen hier nicht einfach das Forum evtl. mit Werbung vollspamen oder sonstwas.
Wenn du dich vorgestellt hast und mit deinem Anliegen in das Forum passt, wirst du auf grün geschaltet (normaler Teilnehmerstatus) und alle deine Beiträge erscheinen sofort, ohne Prüfung.

Wie kann man dir behilflich sein?

Viele Grüße
Jamie
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Oliver
Gründer
Beiträge: 8572
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58

Re: Diazepam abgesetzt - heile jetzt

Beitrag von Oliver » Freitag, 20.10.17, 13:42

@Berlin030: lies mal Deine Mails, du hast bereits auf den ersten Versuch eine Ablehnungsmail bekommen mit info und Link zu Regeln.
Bitte beachten: Bitte melde Beiträge, die gegen die Regeln verstoßen über einen Klick auf das Ausrufezeichen oben rechts im problematischen Beitrag und erkläre in der Meldung was das Problem ist. Das Team wird sich dann darum kümmern. Da das Team nur ehrenamtlich in der Freizeit aktiv ist, kann das allerdings auch mal dauern.
Forenregeln | Über das ADFD | Was dieses Forum ist und was es nicht ist

Antworten