Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe Fories, liebe Interessierte,

seit 1.8.2019 gibt es Änderungen im Forum. Es ist nur noch teilweise öffentlich zugänglich. Ohne Anmeldung können nur die Rubriken "Informationen", "Neue Teilnehmer" sowie "Erfahrungsberichte" gelesen werden.

Die anderen Rubriken sind nur noch für registrierte Mitglieder einsehbar. Dazu gehört auch der Bereich "Ausschleichen von Psychopharmaka" mit Dokumentation der einzelnen Verläufe (Tagebücher) zum Absetzen von Antidepressiva, Neuroleptika und Benzodiazepinen. Hier findet Ihr alle Neuerungen und Änderungen. Hier steht alles Wichtige für noch nicht registrierte Interessierte.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Ein Dankeschön an alle, die sich bereits aktiv in den Erfahrungsaustausch einbringen. Gegenseitige Unterstützung stärkt jede Selbsthilfegruppe.

Euer ADFD-Team

Absetzsymptomliste

Das Ausschleichen von Antidepressiva, Benzodiazepinen und anderen Psychopharmaka kann schwierig und langwierig sein. Hier findet ihr Artikel, die die jahrelange Erfahrung der Teilnehmer widerspiegeln.
Mausi 51
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag, 29.09.19, 18:49

Re: Absetzsymptomliste

Beitrag von Mausi 51 » Sonntag, 06.10.19, 16:53

Hallo liebes Team.
Danke für die Liste der Absetzsymptome.
Liebe Grüße
Ilona
2010 Entzug im Krankenhaus über 5 Wochen von Valtran (Tilidin) Tropfen.
Zuhause gings mir sehr schlecht weil Panikattacken.
2011 Xanax (Alprazolam) 0,25 mg 4×am Tag nichts geholfen.
Februar 2011 Temesta (Lorazepam) wieder bekommen 2,5 mg 2× täglich plus Therapie gut geholfen bis 2016.
2016 Effexor für morgends und Mitazapin für abends
2017 kleiner Gehirnschlag Asaflow (ASS) und Concor bekommen.
2018 wegen Schmerzen im Rücken Dafalgan Codeine bekommen.
2019 8 Dafalgan (Paracetmaol) plus Codein täglich vom Arzt verschrieben und 8 Temesta 2,5 mg (=20mg) seit Juni 2019.
Oktober 2019 versuche runterzukommen von 20mg Temesta (Lorazepam).
1 Oktober 18,5 mg Lorazepam.
3 Oktober 15 mg Lorezepam fühle mich scheußlich :frust:
4 Oktober wieder rauf auf 18 mg Lorazepam,weil ihr Lieben mir daß alle empfohlen habt,fühle mich besser damit :o
6 Oltober immer noch auf 18mg fühle mich gut,ausser daß ich nichts essen kann,warum auch immer :vomit:
8 Oktober runter auf 15mg Lorazepam.
22 Oktober 0 Codeine 7,5mg Lorazepam
11 November 0 Codeine 6,5mg Lorazepam

Josh
Beiträge: 218
Registriert: Mittwoch, 13.06.18, 7:11

Re: Das Team informiert: Absetzsymptom-Liste neu!

Beitrag von Josh » Freitag, 25.10.19, 17:31

Monalinde hat geschrieben:
Freitag, 10.03.17, 9:21
Hallo,

Es ist unglaublich, wie vielfältig die Absetzsymptome sein können. Leider auch noch nach dem Entzug bei manchen Betroffenen.
Ich gehöre auch dazu.

Trotzdem finde ich es irgendwie befreiend, zu wissen, dass es "nur" Absetzsymptome sind mit der Chance, dass sie einmal vorübergehen werden, auch wenn es lange dauern kann.

Ich denke mal, dass diese Symptomliste weit besser ist, als jeder Beipackzettel.

Die große Hilfe, die sie darstellt finde ich unschätzbar. Danke dafür!

Mona
Hey Mona , wie lange haben die absetzsynthome noch nach 0 gewirkt???
Bin seit 120 Tagen auf 0 von 20mg Escitalopram ( habe 30 monate von 20 auf 0 gebraucht und nur 14 Monate eingenommen!
Liebe Grüsse
Josh
Dezember 2014 Operation
danach depression, ängste, panik, idiotische gedanken!
keiner geholfen nur antidepresiva im oktober
2015 angefangen ( escitalopram 1 -20 tropfen)
früher immer mal down , job verlust , stress , umzug und
soweiter ! mit johannneskraut und homöopathie behandelt! hat im allgemeinen 20 jahre geklappt!
dann op und ab da kein mensch mehr wie früher!
nehme
MG Fussbad
OPC ca 400 mg reines
Vitamin C 1000 mg
Omega3 2g
D3 mit K2 20.000 IU
Sango Coralle
multivitaminpräparate mit mineralstoffen !
( hatte eine mineralstoff analyse machen lassen)
Kupfer mängel, selen ! quecksilber hoch und die
anderen werte nicht gut und nicht schlecht!
bin seit jahren in psychotherapie aber die nebenwirkungen kann sie nicht ändern! ist sehr offen
und hat das mit der postoperativen depression nach der OP auch
schon gelesen! es wird wohl nach der OP
MG
FE ( habe ich als kind schon gehabt )
D3
B12 mangel gewesen sein aber keiner hat sich darum
gekümmert! habe ich auch erst 2016/17 selbst erlesen!

Ein Tipp von mir das Buch 📚
Gesund in 7 tagen von raimund von helden!!!
es ist wirklich ein teil welches uns viele baustellen
reparieren lassen kann !!!!
Muss aber nicht nur wer will!!!

meine letzte Absetzschritte

2,3 mg am 11 .Februar
2 mg am 20. Februar
1 mg am 20. März
0.5 mg am 30.April
0,25 mg 3.Juni
0 28. Juni

Antworten