Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Betroffene Eltern einer 16 jährigen

Hier lassen sich auch viele Erfahrungsberichte über das Absetzen von Antidepressiva und Benzodiazepinen finden.
Gesperrt
Raymonda
Beiträge: 16
Registriert: Montag, 30.07.12, 8:41

Betroffene Eltern einer 16 jährigen

Beitrag von Raymonda » Montag, 30.07.12, 10:06

auf der Suche nach Hilfe für meine Tochter, bin ich auf Ihr wertvolles Forum getroffen.

Meine Tochter (16) hatte letztes Jahr einen Freund mit wiederkehrenden Depressionen, g leichzeitg aber auch Hochphasen. Bis man merkte, dass er wieder eine Depression hatte, war man mittendrin. Das machte die Beziehung sehr schwierig, weil unsere Tochter nicht wußte, wie sie reagieren sollte und er diese Krankheit nicht behandeln lassen wollte und von sich wies.

Die Beziehung endete dramatisch.. mit einer fast völligen Persönlichkeitsumkehr seinerseits.. und er hat unsere Tochter quasi zum Schluß auseinandergenommen.

Nach der Trennung und den vielen Verletzungen rutschte unsere Tochter dann ebenfalls in eine sehr schwere Depression, die dann mit 40 mg Citalopram behandelt werden mußte.

Jetzt 4 Monate danach, geht es ihr besser und der Arzt rät ihr zum Absetzen.

Seit einer Woche haben wir nun von 40 auf 20 mg reduziert und wir leiern uns nun die gesammte Nebenwirkungspalette rauf und runter.

Es ist total schwierig, auch für uns Eltern und ich denke, es wäre gut, sich mit Betroffenen auszutauschen, gerade was auch die Stimmungsschwankungen, Verlust der Empfindungen und Gefühle angeht.

Dass eine solche Zeit auch Eltern total emotional auffressen und aufsaugen kann, brauche ich Ihnen wahrscheinlich nicht zu sagen.

Wäre schön, wenn wir das Gefühl hätten nicht alleine zu sein.

Gloeckchen
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag, 08.11.12, 11:08

Re: Betroffene Eltern einer 16 jährigen

Beitrag von Gloeckchen » Donnerstag, 15.11.12, 22:21

Hier hat ja noch gar keiner geantwortet :o Wie gehts denn eurer Tochter inzwischen?

Raymonda
Beiträge: 16
Registriert: Montag, 30.07.12, 8:41

Re: Betroffene Eltern einer 16 jährigen

Beitrag von Raymonda » Freitag, 16.11.12, 6:12

Guckst Du hier :

http://www.adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=7265

Liebe Grüße

Raymonda

Das-kleine-Runde

Re: Betroffene Eltern einer 16 jährigen

Beitrag von Das-kleine-Runde » Freitag, 16.11.12, 9:43

Guten Morgen Glöckchen,

wenn ein User bereits meherer Beiträge geschrieben hat, Blick nach rechts unter dem Nick, Anzahl der Beiträge, bitte die Suche benutzen oder das Profil aufrufen und Beiträge anzeigen lassen.
Dann im Thementhread weiterschreiben oder lesen.

Lieben Gruß
Rundi :)

Gesperrt