Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Auch für Antiepileptika (z.B. Lyrica/Pregabalin), Stimmungsstabilisierer und Stimulanzien
escargot
Beiträge: 1274
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Hat sich bedankt: 1451 Mal
Danksagung erhalten: 1828 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von escargot » Sonntag, 15.07.18, 18:57

Liebe live,

gut, dass du nochmal hingehen willst. Ich würde dir aber eine schriftliche Beschwerde empfehlen! Das hat auch gewisse Vorteile. Du kannst dich besser sortieren und wirst nicht überrumpelt und musst zudem nicht dich nochmal in die selbe Situation begeben wie beim letzten Mal.
Außerdem kannst du dich direkt an den Vorgesetzten bzw. die Institution selbst wenden.

Wenn die Medikamente tatsächlich helfen, verstehe ich sogar deine Entscheidung. Aber weshalb Abilify UND Olanzapin. Ein aktivierendes und ein dämpfendes NL? Würde wenn überhaupt versuchen auf Monotherapie zu setzen.

Ich mache das im Prinzip auch gerade und gucke dann erstmal, wie es mir mit "nur" Risperidon geht. Wahrscheinlich ist es auch zu riskant das ganz raus zu nehmen.

Und so eine fette Psychose an sich kann schon traumatisierend sein. So war es bei mir jedenfalls (auch). Das wünscht man seinem ärgsten Feind nicht, was man da erlebt.

Alles Liebe dir!
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag (Insgesamt 2):
padmaArianrhod
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 2 mg Tavor!

Täglich :
Olanzapin 2,5 mg, Risperdal 1,5 mg, Tavor 0,8 mg
400 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.01.19 0,8 mg O, 1,5 mg Risperdal, 1 mg T
Schlafprobleme
02.01. über Stunden vernichtende Stimmen (verschwanden bei Brockenwanderung)!!
ab 17.01. 14,6 mg CBD-Öl
ab 20.01. 44 mg CBD-Öl
ab 27.01. immer wieder anfliegende Angstzustände ohne Extra-Tavor weggeatmet, erschöpft
08.02. 0,8 mg O, 1,6 mg Risperidon, 1 mg T
13.02. 0,8 mg O, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
26.02. nach 5 Tagen morgens Tavor 1 mg jeweils diese nun halbiert, sonst alles geblieben
sehr unruhig, kalter Schweiß, BläSse, Übelkeit, reizsensibel
01.03. keine Morgentavor mehr! :)
07.03. zusätzlich morgens 1 mg Tavor + 1 mg Bedarf
12.03. nach 6 Tagen morgens Tavor 1 mg diese nun halbiert, sonst alles geblieben
22.03. 0,5 mg T + Bedarf, 1,5 mg Olanzapin, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
28.03. Synkope, Angstzustände
29.03. 0,25 mg T, 1,5 mg O, 1,5 mg R, 1 mg T
Muskelschmerzen, DP/DR
01.04. CBD-Öl abgesetzt
09.04. 0,25 mg T, 2,5 mg Olanzapin, 1,5 mg R, 1 mg T
12.04. angefangen CBD zu rauchen
15.04. morgendliche Tavor 0,125 mg
18.04. morgendliche Tavor NULL! Angst, Unruhe, kalter Schweiß, Übelkeit
19.04. CBD-Rauchstopp
01.05. 2,5 O, 1,5 R, Tavor 0,9 mg
Schlafprobleme, Muskelschmerzen
15.05. Tavor 0,8 mg
starke Dissoziationen, Angst, Muskelschmerzen
12.06. 2,5 O, 1,25 Risperdal, T 0,8
Angst, Dissoziation, Reizüberflutung, massive Übelkeit

live-slow
Beiträge: 204
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Montag, 16.07.18, 15:17

hallo liebe escargot,

ja ich möchte ja monotherapie mit aripiprazol anstreben.

seit der letzten psychose hab ich auch ab und zu optics und audios
finde das aber zum glück nicht schlimm :-)

in psychose sieht man immer die dualität. gut/böse
schwarz/weiß etc.
für mich sind psychosen an und für sich nichts schlimmes.
und nichts hat mich meinem seelenheil näher gebracht als die 2. und 3.
nur jetzt hab ich keinen bock mehr darauf meiner familie so zur last zu fallen! deshalb jetzt mein umdenken mit den medis.

ich bin am ausschleichen von olanzapin. meine erste schlaflose nacht hab ich gerade hinter mir. das wird noch paar tage so sein..... bis wieder ruhe einkehrt :-)

ich wünsche dir alles gute!
vielen dank für dein interesse !

alles liebe
live
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag:
escargot
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

live-slow
Beiträge: 204
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Donnerstag, 26.07.18, 20:35

hallo schönen abend,

ich bin sehr traurig über den rumor um luna!

ich bin ohne probleme auf 2,5 mg olanzapin.
nicht ein fatz entzugserscheinungen.
woher kommt das?
andere nl können die symptome doch nicht deckeln!?
oder weil ich vorher schon so weit unten war?

liebe grüße und schönen abend!
eure live
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

Ululu
Moderatorenteam
Beiträge: 5126
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14873 Mal
Danksagung erhalten: 8311 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von Ululu » Donnerstag, 26.07.18, 20:39

Hallo live,

ich glaube, du hast das falsch verstanden.

Es geht bei der Diskussion nicht um Luna.

Lies doch bitte nochmal Padmas :) Beitrag in dem Thread.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinapadmalive-slow
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 17856
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 44404 Mal
Danksagung erhalten: 23078 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von padma » Donnerstag, 26.07.18, 22:16

liebe Live, :)

schön, dass es mit der Reduktion von Olanzapin so gut klappt. :D
Manchmal klappen Wechsel von einem auf ein anderes Psychopharmaka. Ich würde jetzt dennoch zwischen den Reduktionen längere Pausen lassen.

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinalive-slow
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
15.06.2019: 0,04 mg



Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


escargot
Beiträge: 1274
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Hat sich bedankt: 1451 Mal
Danksagung erhalten: 1828 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von escargot » Sonntag, 16.09.18, 23:19

Liebe live,

du hast hier länger nicht mehr geschrieben; wie geht es dir?

Darf ich dich was fragen: du schreibst in deiner Signatur von "Pseudo-Angst" und "Pseudo-Panik".... wie sah das aus? Wie ist das wieder verschwunden?

Danke und liebe Wünsche für dich !
escargot
🐌
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag:
live-slow
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 2 mg Tavor!

Täglich :
Olanzapin 2,5 mg, Risperdal 1,5 mg, Tavor 0,8 mg
400 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.01.19 0,8 mg O, 1,5 mg Risperdal, 1 mg T
Schlafprobleme
02.01. über Stunden vernichtende Stimmen (verschwanden bei Brockenwanderung)!!
ab 17.01. 14,6 mg CBD-Öl
ab 20.01. 44 mg CBD-Öl
ab 27.01. immer wieder anfliegende Angstzustände ohne Extra-Tavor weggeatmet, erschöpft
08.02. 0,8 mg O, 1,6 mg Risperidon, 1 mg T
13.02. 0,8 mg O, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
26.02. nach 5 Tagen morgens Tavor 1 mg jeweils diese nun halbiert, sonst alles geblieben
sehr unruhig, kalter Schweiß, BläSse, Übelkeit, reizsensibel
01.03. keine Morgentavor mehr! :)
07.03. zusätzlich morgens 1 mg Tavor + 1 mg Bedarf
12.03. nach 6 Tagen morgens Tavor 1 mg diese nun halbiert, sonst alles geblieben
22.03. 0,5 mg T + Bedarf, 1,5 mg Olanzapin, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
28.03. Synkope, Angstzustände
29.03. 0,25 mg T, 1,5 mg O, 1,5 mg R, 1 mg T
Muskelschmerzen, DP/DR
01.04. CBD-Öl abgesetzt
09.04. 0,25 mg T, 2,5 mg Olanzapin, 1,5 mg R, 1 mg T
12.04. angefangen CBD zu rauchen
15.04. morgendliche Tavor 0,125 mg
18.04. morgendliche Tavor NULL! Angst, Unruhe, kalter Schweiß, Übelkeit
19.04. CBD-Rauchstopp
01.05. 2,5 O, 1,5 R, Tavor 0,9 mg
Schlafprobleme, Muskelschmerzen
15.05. Tavor 0,8 mg
starke Dissoziationen, Angst, Muskelschmerzen
12.06. 2,5 O, 1,25 Risperdal, T 0,8
Angst, Dissoziation, Reizüberflutung, massive Übelkeit

live-slow
Beiträge: 204
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Dienstag, 18.09.18, 8:54

hallo escargot,

schön das du mir schreibst :-)

pseudo angst/panik/wut/eifersucht ^^ sind gefühle die nur der körper hat, nicht der geist. wenn man nicht darauf achtet was zu erst da war, wird es ganz schnell "echt" !
schwitzen, herzrasen, zittern, fluchtbereitschaft sind die symptome. wie in echt, nur völlig ohne grund und völlig realitätsfern!
bei pseudo angst = körper will duschen sich hübsch machen
panik= ähnlich, doch ich soll mir noch detaillierter etwas gutes tun
wut= iss etwas verdammt, du hast blos hunger!
eifersucht= körper braucht sexuelle beschäftigung. egal ob allein oder zu zweit etc
lustiger weise hab ich das voll schnell kappiert <3 andere verzweifeln daran.

wie es mir geht??? gute frage XD
ich bin jetzt wieder runter bei 3mg abilify/aripiprazol weil ich wirklich richtige angst davon bekommen habe! jetzt gehts schon besser XD ich kann wieder ohne windel auto fahren!
olanzapin bin ich wieder bei 5mg damit ich die abilify angst schnell in den griff bekommen konnte. werde das aber wieder runter fahren! wenn ich bei 3 mg bin, bin ich zufrieden!

sonst geht es mir sehr gut! ich lebe glücklich und zufrieden.
hab zur zeit leider kaufrausch.... muss auch mal sein :-)
ich finde mich wunderschön und wenn ich nicht mehr arbeiten gehen müsste wär alles perfekt ^^
persönliche sorgen wären nur der opfer entschädigungs renten antrag und der erwerbs minderungs renten antrag
meinen schwerbehinderungs grad hab ich bekommen! juhuuu! da ist mir eine last von den schultern gefallen! unfassbar! lol wss laber ich schon wieder^^
ich wünsche dir einen wunderschönen tag!
alles liebe
live
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag (Insgesamt 3):
escargotUlulupadma
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

escargot
Beiträge: 1274
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Hat sich bedankt: 1451 Mal
Danksagung erhalten: 1828 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von escargot » Dienstag, 18.09.18, 16:18

Liebe live,

ah das ist interessant das zu trennen Körper/Geist/Seele!

Ich bin auch manchmal verwirrt, was wo zuerst war und so. In Körpertherapie habe ich gelernt, dass ALLES im Körper gespeichert ist. Positive und negative Erfahrungen.

Aber nehmen wir die Angst. Die beginnt echt oft erstmal im Kopf und wird dann körperlich. So wie du es schreibst auch mit Herzrasen und Atemnot bis zur Panikattacke.

Dann geht es dir besser das so zu trennen?

War auch lange auf 5 mg Olanzapin. Das macht vor allem guten Schlaf. Das vermisse ich jetzt manchmal.
Angst war die Nebenwirkung vom Abilify bei dir? Ich habe mal bei Peter Lehmann gelesen, wer Angst habe, sei immer ein Stück weit auch "in Gefahr"! Aber wer kann sich schon frei machen von der Angst?

Mein Psychiater wollte mich auch in Rente schicken. Habe mich aber auch vorerst (?) mit dem Schwerbehinderungsgrad begnügt.
Schwer genug das so zu akzeptieren für mich und anzunehmen.

Hab du auch einen guten Tag! Ich bin schon wieder in der Horizontalen in der Couch. Dabei müsste ich mal meinen Sohn holen. Spät dran heut!
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag:
live-slow
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 2 mg Tavor!

Täglich :
Olanzapin 2,5 mg, Risperdal 1,5 mg, Tavor 0,8 mg
400 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.01.19 0,8 mg O, 1,5 mg Risperdal, 1 mg T
Schlafprobleme
02.01. über Stunden vernichtende Stimmen (verschwanden bei Brockenwanderung)!!
ab 17.01. 14,6 mg CBD-Öl
ab 20.01. 44 mg CBD-Öl
ab 27.01. immer wieder anfliegende Angstzustände ohne Extra-Tavor weggeatmet, erschöpft
08.02. 0,8 mg O, 1,6 mg Risperidon, 1 mg T
13.02. 0,8 mg O, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
26.02. nach 5 Tagen morgens Tavor 1 mg jeweils diese nun halbiert, sonst alles geblieben
sehr unruhig, kalter Schweiß, BläSse, Übelkeit, reizsensibel
01.03. keine Morgentavor mehr! :)
07.03. zusätzlich morgens 1 mg Tavor + 1 mg Bedarf
12.03. nach 6 Tagen morgens Tavor 1 mg diese nun halbiert, sonst alles geblieben
22.03. 0,5 mg T + Bedarf, 1,5 mg Olanzapin, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
28.03. Synkope, Angstzustände
29.03. 0,25 mg T, 1,5 mg O, 1,5 mg R, 1 mg T
Muskelschmerzen, DP/DR
01.04. CBD-Öl abgesetzt
09.04. 0,25 mg T, 2,5 mg Olanzapin, 1,5 mg R, 1 mg T
12.04. angefangen CBD zu rauchen
15.04. morgendliche Tavor 0,125 mg
18.04. morgendliche Tavor NULL! Angst, Unruhe, kalter Schweiß, Übelkeit
19.04. CBD-Rauchstopp
01.05. 2,5 O, 1,5 R, Tavor 0,9 mg
Schlafprobleme, Muskelschmerzen
15.05. Tavor 0,8 mg
starke Dissoziationen, Angst, Muskelschmerzen
12.06. 2,5 O, 1,25 Risperdal, T 0,8
Angst, Dissoziation, Reizüberflutung, massive Übelkeit

live-slow
Beiträge: 204
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Dienstag, 18.09.18, 16:55

hallo :-)

seit meiner ersten psychose kenne ich keine angst mehr. und bei meiner 14 stunden fixierung hat man mir die angst gänzlich rausgeprügelt. mir macht das nichts wenn ich angst habe.
nur abilify angst ist mir völlig auf den sck gegangen. da musste ich was unternehmen.
angst ist nur ein gefühl. mit meditation kann man das ganz einfach in den griff bekommen. (mmn)

ja ich wär am liebsten medi frei <3

schönen abend
live
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag:
escargot
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

escargot
Beiträge: 1274
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Hat sich bedankt: 1451 Mal
Danksagung erhalten: 1828 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von escargot » Freitag, 21.09.18, 8:08

Liebe live!

Ja ich wär auch am liebsten pillenfrei und ich denke das geht hier beinahe allen so!

Dass Meditation gegen Angst hilft, mag sein. Aber auch nicht in jedem Falle! Ich meditiere auch und meiner Erfahrung nach, kommt trotzdem auch die Angst mal durch erstrecht oder auch gerade bei der Meditation, wo man sehr auf sich und sein Innerstes fokussiert ist.

Tut mir leid, dass du auch Zwang erleben müsstest in der Klinik. :(
Da muss echt noch viel passieren bei denen!

Liebe Grüße
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag:
Ululu
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 2 mg Tavor!

Täglich :
Olanzapin 2,5 mg, Risperdal 1,5 mg, Tavor 0,8 mg
400 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.01.19 0,8 mg O, 1,5 mg Risperdal, 1 mg T
Schlafprobleme
02.01. über Stunden vernichtende Stimmen (verschwanden bei Brockenwanderung)!!
ab 17.01. 14,6 mg CBD-Öl
ab 20.01. 44 mg CBD-Öl
ab 27.01. immer wieder anfliegende Angstzustände ohne Extra-Tavor weggeatmet, erschöpft
08.02. 0,8 mg O, 1,6 mg Risperidon, 1 mg T
13.02. 0,8 mg O, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
26.02. nach 5 Tagen morgens Tavor 1 mg jeweils diese nun halbiert, sonst alles geblieben
sehr unruhig, kalter Schweiß, BläSse, Übelkeit, reizsensibel
01.03. keine Morgentavor mehr! :)
07.03. zusätzlich morgens 1 mg Tavor + 1 mg Bedarf
12.03. nach 6 Tagen morgens Tavor 1 mg diese nun halbiert, sonst alles geblieben
22.03. 0,5 mg T + Bedarf, 1,5 mg Olanzapin, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
28.03. Synkope, Angstzustände
29.03. 0,25 mg T, 1,5 mg O, 1,5 mg R, 1 mg T
Muskelschmerzen, DP/DR
01.04. CBD-Öl abgesetzt
09.04. 0,25 mg T, 2,5 mg Olanzapin, 1,5 mg R, 1 mg T
12.04. angefangen CBD zu rauchen
15.04. morgendliche Tavor 0,125 mg
18.04. morgendliche Tavor NULL! Angst, Unruhe, kalter Schweiß, Übelkeit
19.04. CBD-Rauchstopp
01.05. 2,5 O, 1,5 R, Tavor 0,9 mg
Schlafprobleme, Muskelschmerzen
15.05. Tavor 0,8 mg
starke Dissoziationen, Angst, Muskelschmerzen
12.06. 2,5 O, 1,25 Risperdal, T 0,8
Angst, Dissoziation, Reizüberflutung, massive Übelkeit

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 17856
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 44404 Mal
Danksagung erhalten: 23078 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von padma » Montag, 24.09.18, 18:16

liebe Live, :)

ich bin froh, dass es dir soweit gut geht.
Die Pseudoangst wird bestimmt noch besser werden.

Schön, dass du die Schwerbehinderung durch hast.
Deine Klinikerfahrung entsetzt mich. :hug:


liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag:
live-slow
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
15.06.2019: 0,04 mg



Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


live-slow
Beiträge: 204
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Montag, 24.09.18, 18:21

hallo liebe padma :-)

schön das du noch bei mir bist ;-)

ja diese erfahrung wünsche ich niemandem!
aber ich habe unendlich viel daraus gelernt und irgendwie meinen glauben gefunden :-)

bin morgen beim psychiater und lasse mich au schreiben. komm grad überhaubt nicht klar!
ich mache bt zuhause. ganz strikt! hilft! und morgen besuch ich eine freundin.
ach das leben ist schon eine achterbahn hihi.

allen liebe grüße
bis bald eure live
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag:
padma
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

escargot
Beiträge: 1274
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Hat sich bedankt: 1451 Mal
Danksagung erhalten: 1828 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von escargot » Montag, 24.09.18, 19:42

Liebe live!

Was machst du zuhause? bt?? Budentanz? :)

Sorry, ich hab keinen Plan.
Aber zuhause sein ist meistens gut (außer, wenn es schlimmer ist psychisch, wenn man dann allein ist!)

Achterbahn stimmt echt! Denke ich auch oft. Nicht nur gefühlsmäßig scheint das Leben eine Achterbahn, auch vom workload zum Beispiel.

Erhol dich gut!
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag:
live-slow
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 2 mg Tavor!

Täglich :
Olanzapin 2,5 mg, Risperdal 1,5 mg, Tavor 0,8 mg
400 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.01.19 0,8 mg O, 1,5 mg Risperdal, 1 mg T
Schlafprobleme
02.01. über Stunden vernichtende Stimmen (verschwanden bei Brockenwanderung)!!
ab 17.01. 14,6 mg CBD-Öl
ab 20.01. 44 mg CBD-Öl
ab 27.01. immer wieder anfliegende Angstzustände ohne Extra-Tavor weggeatmet, erschöpft
08.02. 0,8 mg O, 1,6 mg Risperidon, 1 mg T
13.02. 0,8 mg O, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
26.02. nach 5 Tagen morgens Tavor 1 mg jeweils diese nun halbiert, sonst alles geblieben
sehr unruhig, kalter Schweiß, BläSse, Übelkeit, reizsensibel
01.03. keine Morgentavor mehr! :)
07.03. zusätzlich morgens 1 mg Tavor + 1 mg Bedarf
12.03. nach 6 Tagen morgens Tavor 1 mg diese nun halbiert, sonst alles geblieben
22.03. 0,5 mg T + Bedarf, 1,5 mg Olanzapin, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
28.03. Synkope, Angstzustände
29.03. 0,25 mg T, 1,5 mg O, 1,5 mg R, 1 mg T
Muskelschmerzen, DP/DR
01.04. CBD-Öl abgesetzt
09.04. 0,25 mg T, 2,5 mg Olanzapin, 1,5 mg R, 1 mg T
12.04. angefangen CBD zu rauchen
15.04. morgendliche Tavor 0,125 mg
18.04. morgendliche Tavor NULL! Angst, Unruhe, kalter Schweiß, Übelkeit
19.04. CBD-Rauchstopp
01.05. 2,5 O, 1,5 R, Tavor 0,9 mg
Schlafprobleme, Muskelschmerzen
15.05. Tavor 0,8 mg
starke Dissoziationen, Angst, Muskelschmerzen
12.06. 2,5 O, 1,25 Risperdal, T 0,8
Angst, Dissoziation, Reizüberflutung, massive Übelkeit

live-slow
Beiträge: 204
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Montag, 24.09.18, 20:06

hi escargot XD

bt is beschäftigungstherapie XD
ich hab doch so viele hobbys (die meißtens brach liegen)
die mach ich eben jetzt :-)
heute hab ich mir z.b. einen pulli genäht. fehlen noch 3! die mach ich diese woche!
mal sehen wie lang ich auszeit bekomm.
gerackert habe ich echt viel die letzten jahre!

der urlaub hat mich so aufgewühlt (er war wunderbar!)
das alles durcheinander kam.
but i m really totally bonkers, und das macht mir überhaupt nichts!
ach mein leben hat mir schon soo unendlich viele schöne dinge gezeigt, so viel wahrheit und weisheit irgendwie. ich mags. auch wenns manchmal ziemlich steil bergab geht :-) irgendwann gehts wieder berg auf!
muss mal nachsehen ob ich irgendwo nen fallschirm rumliegen hab XD wär praktisch!

bin so aufgeregt auf morgen. ich werd dem meine meinung sagen! plödes abilify :-(
sooo juten abend beieinander!
fröhlichen budentanz!!! morgen um 15 uhr findet er pünktlich statt! alle sind eingeladen ;-)
eure live
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag (Insgesamt 2):
escargotpadma
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

escargot
Beiträge: 1274
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von escargot » Montag, 24.09.18, 22:03

Liebe live!

Bin dabei beim Buddentanz! :)
15 Uhr passt, da hab ich gerade Feierabend, so ich es denn morgen pack'!

Aber Pullis nähen ist ja auch echt toll! Bewundere dein Talent! Ich sollte genetischerseits da auch mehr haben. Aber vielleicht hat meine Ma doch Recht und ich wurde vertauscht. Nicht völlig unmöglich.

Wie lang möchtest du denn Auszeit?
Hoffe du bekommst, was du brauchst!

Bist du mal mit dem Fallschirm gesprungen? Ich schon! War der Hammer! Und bin froh und dankbar es vor meiner Erkrankung gemacht zu haben. Leider ist sie mir dann in den Weg gekommen. Sonst hätt' ich den Schein gemacht!

Toitoitoi für morgen!
escargot
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 2 mg Tavor!

Täglich :
Olanzapin 2,5 mg, Risperdal 1,5 mg, Tavor 0,8 mg
400 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.01.19 0,8 mg O, 1,5 mg Risperdal, 1 mg T
Schlafprobleme
02.01. über Stunden vernichtende Stimmen (verschwanden bei Brockenwanderung)!!
ab 17.01. 14,6 mg CBD-Öl
ab 20.01. 44 mg CBD-Öl
ab 27.01. immer wieder anfliegende Angstzustände ohne Extra-Tavor weggeatmet, erschöpft
08.02. 0,8 mg O, 1,6 mg Risperidon, 1 mg T
13.02. 0,8 mg O, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
26.02. nach 5 Tagen morgens Tavor 1 mg jeweils diese nun halbiert, sonst alles geblieben
sehr unruhig, kalter Schweiß, BläSse, Übelkeit, reizsensibel
01.03. keine Morgentavor mehr! :)
07.03. zusätzlich morgens 1 mg Tavor + 1 mg Bedarf
12.03. nach 6 Tagen morgens Tavor 1 mg diese nun halbiert, sonst alles geblieben
22.03. 0,5 mg T + Bedarf, 1,5 mg Olanzapin, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
28.03. Synkope, Angstzustände
29.03. 0,25 mg T, 1,5 mg O, 1,5 mg R, 1 mg T
Muskelschmerzen, DP/DR
01.04. CBD-Öl abgesetzt
09.04. 0,25 mg T, 2,5 mg Olanzapin, 1,5 mg R, 1 mg T
12.04. angefangen CBD zu rauchen
15.04. morgendliche Tavor 0,125 mg
18.04. morgendliche Tavor NULL! Angst, Unruhe, kalter Schweiß, Übelkeit
19.04. CBD-Rauchstopp
01.05. 2,5 O, 1,5 R, Tavor 0,9 mg
Schlafprobleme, Muskelschmerzen
15.05. Tavor 0,8 mg
starke Dissoziationen, Angst, Muskelschmerzen
12.06. 2,5 O, 1,25 Risperdal, T 0,8
Angst, Dissoziation, Reizüberflutung, massive Übelkeit

live-slow
Beiträge: 204
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Dienstag, 25.09.18, 14:48

hello :-)

gleich gehts los! ich steh schon in den startlöchern XD !

habe 14 tage bekommen! ein fest! mein dad/chef hat gesagt es ist schon ok. denn ich habe doch immer so schlechtes gewissen wenn ich ausfalle! wir sind doch nur zu zweit :-(
ich brauche mir keine gedanken machen <3

jo, jetzt heißt es gehirn in ordnung biringen.
und ich vertrage das abilify nicht....
muss das jetzt los werden. damit sich keine angststörung entwickelt.
ich schleiche behutsam aber zügig aus.
er wollte das ich kalt absetze. aber er hat mir dann geglaubt das ich empfindlich bin! und länger brauche.
zum glück!
so viel zu mir :-)
escargot, was geht bei dir so? fertig für budentanz?

liebe grüße an alle!
eure live
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

escargot
Beiträge: 1274
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Hat sich bedankt: 1451 Mal
Danksagung erhalten: 1828 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von escargot » Dienstag, 25.09.18, 14:53

Liebe live,

Hey 2 Wochen ist doch was! Damit kannst du arbeiten!

Das schlechte Gewissen muss man ablegen oder lernen es abzulegen. Halbkrank und unfit kann auch keiner wirklich was mit einem anfangen. Gibt auch Momente, wo mir nur die Horizontale hilft. Verbucht unter "isso"...

mit Familie ist es natürlich nochmal schwieriger sich abzugrenzen und Raum zu schaffen.

Dann schleichst du zunächst das Abilify raus? Wie möchtest du vorgehen (falls du es teilen magst)?

Ich schleiche mich nächste Woche auch auf die lang ersehnte 1 mg Ola und solange halte ich die ungeduldigen Füße still oder lasse sie sich beim Budentanz ausstanzen! Gleich-gleich, hurra :)

escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag:
padma
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 2 mg Tavor!

Täglich :
Olanzapin 2,5 mg, Risperdal 1,5 mg, Tavor 0,8 mg
400 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.01.19 0,8 mg O, 1,5 mg Risperdal, 1 mg T
Schlafprobleme
02.01. über Stunden vernichtende Stimmen (verschwanden bei Brockenwanderung)!!
ab 17.01. 14,6 mg CBD-Öl
ab 20.01. 44 mg CBD-Öl
ab 27.01. immer wieder anfliegende Angstzustände ohne Extra-Tavor weggeatmet, erschöpft
08.02. 0,8 mg O, 1,6 mg Risperidon, 1 mg T
13.02. 0,8 mg O, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
26.02. nach 5 Tagen morgens Tavor 1 mg jeweils diese nun halbiert, sonst alles geblieben
sehr unruhig, kalter Schweiß, BläSse, Übelkeit, reizsensibel
01.03. keine Morgentavor mehr! :)
07.03. zusätzlich morgens 1 mg Tavor + 1 mg Bedarf
12.03. nach 6 Tagen morgens Tavor 1 mg diese nun halbiert, sonst alles geblieben
22.03. 0,5 mg T + Bedarf, 1,5 mg Olanzapin, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
28.03. Synkope, Angstzustände
29.03. 0,25 mg T, 1,5 mg O, 1,5 mg R, 1 mg T
Muskelschmerzen, DP/DR
01.04. CBD-Öl abgesetzt
09.04. 0,25 mg T, 2,5 mg Olanzapin, 1,5 mg R, 1 mg T
12.04. angefangen CBD zu rauchen
15.04. morgendliche Tavor 0,125 mg
18.04. morgendliche Tavor NULL! Angst, Unruhe, kalter Schweiß, Übelkeit
19.04. CBD-Rauchstopp
01.05. 2,5 O, 1,5 R, Tavor 0,9 mg
Schlafprobleme, Muskelschmerzen
15.05. Tavor 0,8 mg
starke Dissoziationen, Angst, Muskelschmerzen
12.06. 2,5 O, 1,25 Risperdal, T 0,8
Angst, Dissoziation, Reizüberflutung, massive Übelkeit

live-slow
Beiträge: 204
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Dienstag, 25.09.18, 15:00

uuund looos! <3
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor live-slow für den Beitrag:
escargot
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

live-slow
Beiträge: 204
Registriert: Montag, 20.03.17, 13:04

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von live-slow » Freitag, 05.10.18, 10:11

hallo,
ich bin in der klinik gelandet. (ohne psychose)
haben mich mit abilify auf 0 gestellt seit heute....
von 2 mg.
dienstag wenn der spiegel gefallen ist werde ich hundstage haben.
bis bald
live
► Text zeigen
nam myoho renge kyo

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 17856
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 44404 Mal
Danksagung erhalten: 23078 Mal

Re: live-slow: mich vorstellen?!/ Olanzapin absetzen

Beitrag von padma » Freitag, 05.10.18, 11:15

liebe Live, :)

das tut mir sehr leid zu hören. Es ging dir doch einigermassen. Ging es dir denn wieder schlechter?

Das abrupte Absetzen von Abilify finde ich gar nicht gut :shock: . Ich hoffe, du verkraftest das. Lassen sie nicht mit sich reden? Kannst du sie nicht davon überzeugen, dass du es langsam ausgeschlichen haben möchtest?
Haben sie dir stattdessen was anderes gegeben.

Fühl dich lieb :hug:
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag (Insgesamt 3):
Jamielive-slowUlulu
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
15.06.2019: 0,04 mg



Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


Antworten