Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Auch für Antiepileptika (z.B. Lyrica/Pregabalin), Stimmungsstabilisierer und Stimulanzien
Barracuda
Beiträge: 15
Registriert: Samstag, 15.12.18, 0:14

Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Barracuda » Samstag, 15.12.18, 0:30

Guten Tag!
Ich bin 24 M und bin gerade etwas in einer Zwickmühle was meine Einnahme von Solian angeht.
Und zwar wurde mir das vor ungefähr 3 Monaten bei einem etwa 6 wöchigen aufenthalt in der Tagesklinik wegen Selbstmordgedanken und einer Angsstörung verordnet.( Davor schon 10mg escitalopram und 100 mg trittico täglich die ich erstmal so weiter beibehalten will.)
War also eher gedacht mich erstmal zu stabilisieren. Ab diesem Zeitpunkt habe ich Solian in der dosierung 50mg täglich genommen.
Mit der zeit hat sich dann gezeigt, dass ich sehr unter den Nebenwirkungen leide. (Mehrere Termine bei ärzten wegen verstopfung, probleme am After usw)

Diese Nebenwirkungen habe ich dann eine weile hingenommen bis zu dem Zeitpunkt als ich einmal reflektiert habe woher das ganze kommen könnte.
Have dann etwas rumprobiert und bin darauf gekommen, dass es an dem solian liegt. (Seitdem ich es nicht mehr nehme sind die Probleme wie weggeblasen.)

Jetzt zur eigentlichen Problematik: Vor etwa 12 Tagen habe ich das Solian einfach weggelassen. Ich weiß, dass war eher waghalsig von mir. Natürlich habe ich seitdem mit den absetzsymptomen zu kämpfen. Und genau dieser Kampf zährt jetzt schon sehr an mir.
Jetzt bin ich mit sehr unsicher ob es Sinn macht nochmal wieder einzudosieren, oder weiterzukämpfen.
Falls ich die nächsten Tage wieder eindosieren bin ich auch noch sehr unsicher in welcher Dosierung ich das tun sollte.
Absetzverlauf:
03.12.2018 Solian von 50mg nach etwa 3-4 monatiger Einnahme kalt abgesetzt
(Angstzustände,übermäßiges Gähnen, stark erhöhter Schlafbedarf)
15.12.2018 Wieder eindosiert mit 12,5mg um mich wieder zu stabilisieren
16.12.2018 nach rat von Jamie wieder mit 6,25mg weiter
17.12.2018 Aufgrund gleichbleibender Symptomatik nun doch 12,5mg
► Text zeigen

Anikke
Teamunterstützung
Beiträge: 1283
Registriert: Mittwoch, 05.07.17, 7:20
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 2921 Mal

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Anikke » Samstag, 15.12.18, 9:22

Hallo Baracuda,

willkommen im ADFD. Sicher wird sich bald jemand bei dir melden und dir deine fragen beantworten.

Ich denke du solltest wirklich wieder eine kleine Menge solian wieder ein dosieren. Wieviel, dazu meldet sich sicherlich jmd erfahrenes bei dir.

Derweile sende ich dir schon mal grundlegende infos zu diesem forum:

Das ADFD ist ein Selbsthilfeforum und lebt vom gegenseitigen Austausch von Betroffenen untereinander.

Dies hier ist jetzt dein persönlicher Thread.
Hier kannst du über deine Erfahrungen mit deinem Absetzverlauf berichten und dich mit anderen darüber austauschen.
Du kannst hier auch deine Fragen zu deinem Absetzprozess stellen.

Bitte lies dich aber zunächst unbedingt in unsere Grundlageninfos zum Absetzen von Neuroleptika ein: Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen
Erfahrungen mit dem Umgang mit entzugsbedingten Schwierigkeiten/Symptomen findest du in den Bereichen "Umgang mit dem Entzug" und "Gesundheit".
Bitte benutze auch die Suchfunktion oben rechts.
Damit du Rückmeldungen zu deinem Absetzverlauf bekommen kannst, ist es erforderlich, dass du eine Signatur erstellst.
Die Anleitung wie das geht und was rein gehört findest Du hier: Signatur erstellen

Uns ist ein freundlicher, wertschätzender Umgang im Forum sehr wichtig.
Dazu gehört, Beiträge mit einem "hallo" zu beginnen und einem Gruss zu beenden.
Wenn du dich für eine Antwort bedanken möchtest, kannst du auf den Daumen hoch Button rechts oben in dem jeweiligen Beitrag clicken.
Wenn du Kraftausdrücke verwenden willst, benutze dafür bitte den censored smiley, also z.B. sch :censored:

Beachte bitte auch unsere Regeln.

Damit die Beiträge besser lesbar sind, füge bitte Absätze und Leerzeilen ein.
Es kann etwas dauern, bis du eine persönliche Antwort auf dein Anliegen bekommst, bitte habe etwas Geduld.

Wichtig: Du wirst nicht automatisch darüber informiert, wenn du Antworten in deinem thread bekommst!
Wenn du eine Information über mail wünschst musst du das zunächst einstellen.


Ich wünsche dir einen guten Austausch im Forum,

liebe Grüsse

Anikke
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anikke für den Beitrag (Insgesamt 2):
Barracudapadma
► Text zeigen

Barracuda
Beiträge: 15
Registriert: Samstag, 15.12.18, 0:14

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Barracuda » Samstag, 15.12.18, 11:58

Hallo,
Erstmal danke für deine Antwort Anikke!
Was ich noch anfügen wollte ist, was denn jetzt genau meine Absetzerscheinungen sind.
Etwa eine Woche ist es mir ziemlich gut gegangen, doch dann kam der durchhänger. Erst waren es angstzustände und panikattacken ähnliche Zustände. Das hat sich jetzt wieder etwas gelegt, dafür habe ich jetzt eine bleierne Müdigkeit. Im moment schlafe ich dadurch etwa 10 Stunden pro nacht (Der Schlaf an sich ist mehr als bescheiden was die qualität angeht...) und könnte eigentlich durchgehend entweder gähnen, oder mich wieder hinlegen.
Da das ganze jetzt so extrem wird habe ich mich nun hierher gewandt.
Jetzt hoffe ich nur auf eine baldige Antwort bezüglich des Eindosierens, da es mir im Moment wirklich nicht gut geht.
Falls ich bis morgen früh keine Antwort erhalte werde ich mit 12,5mg wieder eindosieren. Weiter runter komme ich mit normalem teilen nicht.
Habe aber jetzt eine milligrammwaage bestellt. Dann ist das auch möglich.
Mit besten Grüßen
Barracuda
Absetzverlauf:
03.12.2018 Solian von 50mg nach etwa 3-4 monatiger Einnahme kalt abgesetzt
(Angstzustände,übermäßiges Gähnen, stark erhöhter Schlafbedarf)
15.12.2018 Wieder eindosiert mit 12,5mg um mich wieder zu stabilisieren
16.12.2018 nach rat von Jamie wieder mit 6,25mg weiter
17.12.2018 Aufgrund gleichbleibender Symptomatik nun doch 12,5mg
► Text zeigen

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 17856
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04
Hat sich bedankt: 44404 Mal
Danksagung erhalten: 23078 Mal

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von padma » Samstag, 15.12.18, 13:36

hallo Barracuda, :)

auch von mir willkommen.

12,5 mg ist etwas viel, ich würde es mit vielleicht 5 mg versuchen.
Du kannst versuchen, ob deine Tablette sich in Wasser lösen lässt. Dann kannst du die Wasserlösemethode verwenden. https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=19&t=10923

liebe Grüsse,
padma
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor padma für den Beitrag:
Barracuda
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
15.06.2019: 0,04 mg



Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


Barracuda
Beiträge: 15
Registriert: Samstag, 15.12.18, 0:14
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Barracuda » Samstag, 15.12.18, 13:44

Hallo,
Danke für deine Antwort!
Da wir jetzt leider Samstag haben sind bei mir alle Apotheken zu.
Aber ich werde versuchen die 12,5 tablette zu halbieren.
Dqmit sollte ich bis montag mit 6,25mg durchkommen.
Dann sollte auch bald die feinwaage da sein mit der es auch gehen sollte.
Woran merke ich denn ob ich mit den 6,25 mg gut bedient bin?
Mit freundlichen Grüßen

Barracuda
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Barracuda für den Beitrag:
padma
Absetzverlauf:
03.12.2018 Solian von 50mg nach etwa 3-4 monatiger Einnahme kalt abgesetzt
(Angstzustände,übermäßiges Gähnen, stark erhöhter Schlafbedarf)
15.12.2018 Wieder eindosiert mit 12,5mg um mich wieder zu stabilisieren
16.12.2018 nach rat von Jamie wieder mit 6,25mg weiter
17.12.2018 Aufgrund gleichbleibender Symptomatik nun doch 12,5mg
► Text zeigen

Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 1701
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Towanda » Samstag, 15.12.18, 15:59

Hallo Barracuda,

ich würde warten, bis die Feinwaage da ist (auf ein paar Tage kommt es jetzt auch nicht an) oder die Wasserlösmethode ausprobieren. Pi mal Schnauze zu teilen ist sehr ungenau und ein gereiztes ZNS reagiert auch auf kleine Schwankungen schon sehr sensibel.

Gruß, Towanda
► Text zeigen

05.06.19 - 3,75 mg Mirtazapin
03.07.19 - 3,10 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
3 x tgl. Thyreoidea comp. 3 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

Barracuda
Beiträge: 15
Registriert: Samstag, 15.12.18, 0:14

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Barracuda » Samstag, 15.12.18, 17:19

Hallo Towanda,

Alsoooo ich habe jetzt erstmal 6,25 versucht rauszubekommen und diese genommen.
Leider habe ich deinen Beitrag erst danach gelesen.
Wenn das nämlich so ist gehe ich doch lieber auf die 12,5mg und starte von dort wieder.
Ich hoffe mal das das noch vertretbar ist, da das Absetzen ja noch nicht soo lange her ist.
Werde jetzt nicht herumdosieren bis die Waage da ist.
Danke auf jeden fall an alle die hier bis jetzt geschrieben haben!
Ihr gebt mir das gefühl nicht ganz alleine zu sein mit der herausforderung. :)

Mit freundlichen Grüßen

Barracuda
Absetzverlauf:
03.12.2018 Solian von 50mg nach etwa 3-4 monatiger Einnahme kalt abgesetzt
(Angstzustände,übermäßiges Gähnen, stark erhöhter Schlafbedarf)
15.12.2018 Wieder eindosiert mit 12,5mg um mich wieder zu stabilisieren
16.12.2018 nach rat von Jamie wieder mit 6,25mg weiter
17.12.2018 Aufgrund gleichbleibender Symptomatik nun doch 12,5mg
► Text zeigen

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 18033
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 23029 Mal
Danksagung erhalten: 29550 Mal

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Jamie » Samstag, 15.12.18, 17:47

Hallo Baracuda, :)

wenn es dir möglich ist bleibe bei den 6,25mg, auch wenn es nicht ganz genau ist.
Es kommt ja hoffentlich bald Abhilfe. Zwei drei Tage machen da nichts aus.
Zu hoch wieder einsteigen kann das ZNS reizen und weitere Symptome produzieren.
Da man zu jedem Zeitpunkt immer noch aufdosieren kann, falls sich die aktuelle Dosis als unpassend herausstellt, sollte der Wiedereinstieg immer eher niedrig sein.

Woran du merkst, dass es mit den 6,25mg klappt?
Erst einmal daran, dass es dir hoffentlich einen Tick besser geht.
Das kann man manchmal schon nach ein paar Stunden oder wenigen Tagen sagen, manchmal braucht man aber auch eins zwei Wochen.
Wie erwähnt - an der Dosis kann man immer noch feilen, falls man das Gefühl bekommt, es passt noch nicht richtig.

Viele Grüße und willkommen im Forum :)
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 2):
Barracudapadma
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Barracuda
Beiträge: 15
Registriert: Samstag, 15.12.18, 0:14

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Barracuda » Samstag, 15.12.18, 17:58

Hallo Jamie,
Jetzt habe ich Doofkopf natürlich schon auf die 12,5 aufdosiert.
Was mache ich jetzt?

Mit freudlichen Grüßen

Barracuda
Absetzverlauf:
03.12.2018 Solian von 50mg nach etwa 3-4 monatiger Einnahme kalt abgesetzt
(Angstzustände,übermäßiges Gähnen, stark erhöhter Schlafbedarf)
15.12.2018 Wieder eindosiert mit 12,5mg um mich wieder zu stabilisieren
16.12.2018 nach rat von Jamie wieder mit 6,25mg weiter
17.12.2018 Aufgrund gleichbleibender Symptomatik nun doch 12,5mg
► Text zeigen

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 18033
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 23029 Mal
Danksagung erhalten: 29550 Mal

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Jamie » Samstag, 15.12.18, 18:07

Hallo, :)

morgen wieder 6,25mg nehmen und hoffen, dass es nicht so reinhaut.

Bist kein Doofkopf, :) Psychopharmaka-Sachen sind diffizil und es bringt einem ja auch keiner bei, wie sehr man aufpassen sollte - die meisten Psychiater / Neurologen schmeißen mit den Dingern ja um sich wie mit Smarti.es :o

Meld dich morgen mal, wie es dir geht - oder ggf. heute noch, wenn Probleme oder Fragen auftauchen sollten.
Vielleicht merkst du auch gar nichts. Die ZNSse der Menschen sind sehr unterschiedlich.
Wir sind trotzdem immer vorsichtig, weil wir nicht wissen können, ob man eine Rossnatur vor sich hat oder eine Mimose :) (und nein, das hat nichts mit Schwäche zu tun. Für die Sensibilität des ZNS kann man nichts.)

Viele Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 2):
BarracudaArianrhod
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Arianrhod
Teamunterstützung
Beiträge: 1798
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3999 Mal
Danksagung erhalten: 4476 Mal

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Arianrhod » Samstag, 15.12.18, 18:13

Barracuda hat geschrieben:
Samstag, 15.12.18, 0:30
Jetzt zur eigentlichen Problematik: Vor etwa 12 Tagen habe ich das Solian einfach weggelassen. Ich weiß, dass war eher waghalsig von mir. Natürlich habe ich seitdem mit den absetzsymptomen zu kämpfen. Und genau dieser Kampf zährt jetzt schon sehr an mir.
Jetzt bin ich mit sehr unsicher ob es Sinn macht nochmal wieder einzudosieren, oder weiterzukämpfen.
Falls ich die nächsten Tage wieder eindosieren bin ich auch noch sehr unsicher in welcher Dosierung ich das tun sollte.
Hallo Barracuda,
ich schreibe jetzt nur von meinen Erfahrungen, das heisst nicht, dass es genau bei dir so ist wie bei mir:

Ich habe 2007 Solian 100 mg weggelassen und ich hatte sehr, sehr schwere Absetzsymptome - so schwer, dass ich in die Psychiatrie gekommen bin.
Darf ich fragen, wellche du hast?
Leider wusste ich das nicht, dass es die Möglichkeit gegeben hätte, einzudosieren. Ich dachte, das ist wie Heroin oder Alkohol, man muss nur durch, und dann wird es besser. Der Entzug eines Neuroleptikums läuft aber nicht immer so.

Du hast Angst- und Panik. Das war es bei mir auch. Leider hat das die Tendenz, sich zu verselbsständigen - will sagen, dann hat man nch eine Angsstörung . Daher gerade da sehr aufpassen und eben wieder eindosieren.



Gruß Arianrhod
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 2):
Jamiepadma
► Text zeigen

Barracuda
Beiträge: 15
Registriert: Samstag, 15.12.18, 0:14
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Barracuda » Samstag, 15.12.18, 18:22

Hallo Arianrhod,
Im Moment habe ich hauptsächlich eine bleierne Müdigkeit und einen sehr seltsamen Drang zu gähnen.
In die Psychiatrie gehen muss ich denke ich nicht sofort, da ich doch momentan ein sehr enges Netz aus Einzel- und Gruppentherapie, sowie einem doch eher unterstützenden familiären Umfeld habe.
Keine Sorge ich werde mich ab jetzt an das halten, was hier empfohlen wird. Mit dem kalten Entzug wars das jetzt.
Habe halt nur abgesetzt weil die Nebenwirkungen schon extrem an mir gezehrt haben. War also eher eine Kurzschlussreaktion.
Ich danke dir trotzdem für deinen Beitrag. :)

Mit freundlichen Grüßen

Barracuda
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Barracuda für den Beitrag (Insgesamt 2):
JamieArianrhod
Absetzverlauf:
03.12.2018 Solian von 50mg nach etwa 3-4 monatiger Einnahme kalt abgesetzt
(Angstzustände,übermäßiges Gähnen, stark erhöhter Schlafbedarf)
15.12.2018 Wieder eindosiert mit 12,5mg um mich wieder zu stabilisieren
16.12.2018 nach rat von Jamie wieder mit 6,25mg weiter
17.12.2018 Aufgrund gleichbleibender Symptomatik nun doch 12,5mg
► Text zeigen

Barracuda
Beiträge: 15
Registriert: Samstag, 15.12.18, 0:14

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Barracuda » Samstag, 15.12.18, 20:52

Hallo,

Ich hätte noch eine kleine Frage zu den Forenregeln.
Ist es erlaubt in meinem Thread einen Doppelpost zu machen, falls sich irgendetwas verändert hat?

Mit besten Grüßen

Barracuda
Absetzverlauf:
03.12.2018 Solian von 50mg nach etwa 3-4 monatiger Einnahme kalt abgesetzt
(Angstzustände,übermäßiges Gähnen, stark erhöhter Schlafbedarf)
15.12.2018 Wieder eindosiert mit 12,5mg um mich wieder zu stabilisieren
16.12.2018 nach rat von Jamie wieder mit 6,25mg weiter
17.12.2018 Aufgrund gleichbleibender Symptomatik nun doch 12,5mg
► Text zeigen

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 18033
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Jamie » Samstag, 15.12.18, 21:05

Hallo,

wie meinst du das denn?

Grüße
Jamie
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 18033
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 23029 Mal
Danksagung erhalten: 29550 Mal

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Jamie » Samstag, 15.12.18, 21:09

Ergänzung:

Du darfst dich immer melden, wenn was ist, du Fragen, Sorgen oder Austauschbedarf hast.

Wir sind hier nicht streng, haben nur gewisse Bitten:

- keine Werbung
- Höflichkeit
- nicht rumfluchen oder wenn, dann mit Sternchen im Wort
- Netiquette: Begrüßung am Anfang, Gruß am Ende
- keine Nennung von Ärzten oder Klarnamen
- Suizidankündigungen werden gelöscht
- Fragen im eigenen Thread stellen und nicht für jede neue Frage einen neuen Thread aufmachen

wahrscheinlich noch was vergessen, aber das war das wichtigste :)

Gute Nacht
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 2):
Barracudapadma
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Barracuda
Beiträge: 15
Registriert: Samstag, 15.12.18, 0:14
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Barracuda » Samstag, 15.12.18, 21:12

Hallo Jamie,
Ich nenne dir ein Beispiel. Stell dir vor du postest etwas und mehrere tage später gibt es irgendein Ereignis, dass man wieder posten möchte.
In der zwischenzeit hat aber niemand in dem Thread gepostet. Das heißt es wären dann quasi 2 posts von mir hintereinander.
Jetzt war meine Frage, ob dass in meinem persönlichen Thread erlaubt ist.

Mit besten Grüßen

Barracuda
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Barracuda für den Beitrag:
Jamie
Absetzverlauf:
03.12.2018 Solian von 50mg nach etwa 3-4 monatiger Einnahme kalt abgesetzt
(Angstzustände,übermäßiges Gähnen, stark erhöhter Schlafbedarf)
15.12.2018 Wieder eindosiert mit 12,5mg um mich wieder zu stabilisieren
16.12.2018 nach rat von Jamie wieder mit 6,25mg weiter
17.12.2018 Aufgrund gleichbleibender Symptomatik nun doch 12,5mg
► Text zeigen

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 18033
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 23029 Mal
Danksagung erhalten: 29550 Mal

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Jamie » Samstag, 15.12.18, 21:18

Hallo Barracuda :),

OK- das ist nicht das, was das Team unter einem Doppelpost versteht ;)
Deswegen fragte ich nach. Wir haben öfters mit anderen Formen des Doppelposts zu tun, nämlich wenn der Text identisch zwei mal abgeschickt wird.

Natürlich darfst du dann wieder posten. Du darfst immer posten.
Das Forum ist auch bemüht zu reagieren, aber einen Anspruch auf sofortige "Bedienung" gibt es nicht. Das läuft hier ja alles in unserer Freizeit und ehrenamtlich.

Wir haben auch Leute, die ihre Threads als eine Art Tagebuch führen und gar nicht erwarten, dass man unbedingt reagiert. Die nur wollen, dass man mitliest. Da reiht sich dann öfters ein Beitrag an den anderen.

Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag:
Barracuda
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Barracuda
Beiträge: 15
Registriert: Samstag, 15.12.18, 0:14

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Barracuda » Samstag, 15.12.18, 23:51

Hallo Jamie,
Ich habe mich jetzt ein bisschen durch das Forum gelesen was Amisulprid angeht. Dabei bin ich hier https://adfd.org/austausch/viewtopic.ph ... 5&start=20 auf einen Postverlauf gestoßen der darauf hindeutet, dass man Escitalopram und Solian nun wirklich nicht gleichzeitig nehmen sollte.
Ich hatte zum Glück noch kein Anzeichen auf ein Herzproblem, aber mache mir jetzt doch etwas Sorgen.
Denkst du ich sollte das bei meiner Psychiaterin ansprechen und evt. Irgendetwas umstellen? Oder sollte ich mich jetzt als nächstes, sobald ich stabil bin, auf das Ausschleichen des Solian konzentrieren?

Mit freundlichen Grüßen

Barracuda
Absetzverlauf:
03.12.2018 Solian von 50mg nach etwa 3-4 monatiger Einnahme kalt abgesetzt
(Angstzustände,übermäßiges Gähnen, stark erhöhter Schlafbedarf)
15.12.2018 Wieder eindosiert mit 12,5mg um mich wieder zu stabilisieren
16.12.2018 nach rat von Jamie wieder mit 6,25mg weiter
17.12.2018 Aufgrund gleichbleibender Symptomatik nun doch 12,5mg
► Text zeigen

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 18033
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 23029 Mal
Danksagung erhalten: 29550 Mal

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Jamie » Sonntag, 16.12.18, 9:20

Hallo Barracuda, :)

also wenn die Kombi so lange gut gegangen ist, muss jetzt nicht unmittelbar gehandelt werden.
Du hast recht, diese Kombination ist nicht günstig für das Herz / Erregungsweiterleitung.

Wann hast du deinen nächsten Termin bei der Psychiaterin?
Ich würde vielleicht diese Woche noch mal zum Hausarzt gehen (vor Weihnachten) und bitten ein EKG zu schreiben; das ist in 3min gemacht.
Gehe vorher in die Apotheke und lass noch mal offiziell einen Interaktionscheck machen;
hier kannst du es selbst eingeben (Wirkstoffe reichen, muss nicht die genaue Firma sein):
https://www.apotheken-umschau.de/Medika ... kungscheck

Grundprinzipiell muss dann diese Kombination überdacht werden, aber die Ärzte werden dann zu schnellem Absetzen raten und ggf. fliegenden Wechseln, was wir aber sehr kritisch sehen und dz hast ja selbst bemerkt, wie das schief gehen kann.

Ich bin jetzt aber ganz guter Dinge, denn angenommen du kannst dich auf ca. 6 oder 12mg stabilisieren, dann ist das sehr niedrig und diese Gefahr stark reduziert.

Ich vermute auch, dass du weder weiblich, noch alt noch herzvorgeschädigt bist, womit weitere Risikofaktoren wegfallen.

Also keine Panik jetzt, aber lieber noch mal checken lassen, insb. die QTc Zeit

Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag:
padma
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Barracuda
Beiträge: 15
Registriert: Samstag, 15.12.18, 0:14

Re: Barracuda: Solian (Amisulprid) abgesetzt jetzt hin und her gerissen zwischen durchziehen oder wieder eindosieren

Beitrag von Barracuda » Sonntag, 16.12.18, 11:21

Hallo,

Danke erstmal für die Klarstellung Jamie!
Werde mir das noch näher anschauen.

Habe jetzt heute früh die 6mg genommen. Mein Zustand hat sich bis jetzt leider nicht verändert.
Bin mir jetzt auch eher unsicher ob die Symptomatik vom Absetzen kommt, oder von meiner Neigung zu psychosomatischen Symptomen.

Was Psychosomatik angeht habe ich nämlich schon alles durch. Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel usw...

Diese Müdigkeit und diesen ständigen Drang zu gähnen hatte ich jedoch noch nie. Es macht mir auch riesig Angst, da ich ja sowieso ein Problem mit Krankheitsängsten habe und denke, dass hinter jedem Symptom eine schwere Erkrankung stehen könnte. Musste heute auch schon einmal weinen... :cry:

Können das überhaupt Absetzsymptome sein? Kann mich da vl. Irgendjemand beruhigen?

Jedenfalls hoffe ich noch auf eine Verbesserung in den nächsten Tagen.
Falls sich etwas verändert melde ich mich wieder.

Mit freundlichen Grüßen

Barracuda
Absetzverlauf:
03.12.2018 Solian von 50mg nach etwa 3-4 monatiger Einnahme kalt abgesetzt
(Angstzustände,übermäßiges Gähnen, stark erhöhter Schlafbedarf)
15.12.2018 Wieder eindosiert mit 12,5mg um mich wieder zu stabilisieren
16.12.2018 nach rat von Jamie wieder mit 6,25mg weiter
17.12.2018 Aufgrund gleichbleibender Symptomatik nun doch 12,5mg
► Text zeigen

Antworten