Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Re: PROMETHAZIN NICHT LIEFERBAR

Auch für Antiepileptika (z.B. Lyrica/Pregabalin), Stimmungsstabilisierer und Stimulanzien
Antworten
Annanas
Moderatorenteam
Beiträge: 5188
Registriert: Montag, 25.01.16, 19:41
Hat sich bedankt: 10798 Mal
Danksagung erhalten: 9153 Mal

Re: PROMETHAZIN NICHT LIEFERBAR

Beitrag von Annanas » Dienstag, 22.01.19, 10:38

Hallo Markus :) ,
post_id=286864 hat geschrieben:
Dienstag, 22.01.19, 9:09
ich versuche gerade verzweifelt das Promethazin zu bekommen, offenbar gibt es große Schwierigkeiten noch welches zu bekommen.
Hast du schon die Internet-Apotheken durchforstet?? Bei Bio-apo gibt es zumindestens die Tropfen von neuraxpharm, ebenso bei medpex oder eurapon - nach anderen Darreichungsformen habe ich jetzt nicht geschaut.

Wenn der Hersteller Lieferschwierigkeiten hat , würde ich mich darüber erstmal eindecken - die Haltbarkeitsdauer (ungeöffnet) ist ja meistens recht lang.

Liebe Grüße von Anna
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Annanas für den Beitrag (Insgesamt 2):
padmaArianrhod
Vorgeschichte:
► Text zeigen
Venlafaxin (225 mg) - Einnahme seit 2007 - Absetzverlauf seit Januar 2016
► Text zeigen

seit April 2018 Absetzpause, bin bei 15 Kügelchen (ca. 4,5 mg)

Hinweis:
Meine Aussagen dienen der allgemeinen Information und begründen sich auf Erfahrungswerten - meinen eigenen und denen anderer Betroffener sowie den wenigen bekannten Studien zur Absetzproblematik. Ich bin weder Ärztin noch Psychologin. Meine Erfahrungen und Tipps sind daher keine medizinische Beratung und können eine solche nicht ersetzen.

reddie
Beiträge: 275
Registriert: Samstag, 28.04.18, 12:00
Hat sich bedankt: 1727 Mal
Danksagung erhalten: 666 Mal

Re: PROMETHAZIN NICHT LIEFERBAR

Beitrag von reddie » Dienstag, 22.01.19, 14:33

Lieber Markus,

meine Neurologin meinte letztens, dass es vom Markt genommen wird.
Da ich es nicht regelmäßig nehme, ist das für mich kein Problem. Ich hoffe, du ergatterst noch ein paar Restbestände. Du könntest auch deinen Neurologen anrufen und nachfragen (vielleicht wusste er es noch nicht, als du da warst, sonst hätte er dir doch gleich zwei Flaschen aufschreiben können).

Ich fragte sie, warum? Sie meinte: es wird nicht mehr so gebraucht. Klingt also nicht nach unerwünschten Nebenwirkungen oder was man sonst noch da reininterpretieren könnte.

Viel Glück
reddie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor reddie für den Beitrag (Insgesamt 2):
Annanaspadma
► Text zeigen

Arianrhod
Teamunterstützung
Beiträge: 1798
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3999 Mal
Danksagung erhalten: 4476 Mal

Re: PROMETHAZIN NICHT LIEFERBAR

Beitrag von Arianrhod » Dienstag, 22.01.19, 15:22

Hier gibt es noch einen thread über das Thema https://www.adfd.org/austausch/viewtopi ... 18#p286418 , frag deinen Doc, ob du das Markenprodukt "Atosil" haben kannst.

Gruß Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag:
Annanas
► Text zeigen

escargot
Beiträge: 1275
Registriert: Mittwoch, 20.06.18, 15:26
Hat sich bedankt: 1451 Mal
Danksagung erhalten: 1829 Mal

Re: PROMETHAZIN NICHT LIEFERBAR

Beitrag von escargot » Dienstag, 22.01.19, 16:49

Hallo Markus!

Ich habe noch Promethazin von Neuraxpharm N3 á 10 mg.

Frag doch am besten beim hersteller direkt nach?
Habe ich kürzlich auch gemacht, als es Lieferengpass gab mit „meinem“ Olanzapin.

Liebe Grüße
escargot
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor escargot für den Beitrag (Insgesamt 2):
padmaArianrhod
DIAGNOSEN
02.2014-12.2016 Paranoid-halluzinatorische Schizophrenie
01.2017-heute schizoaffektive Störung
05.2017-Schizophrenes Residuum

MEDIKATION
=> Bedarf max. 2 mg Tavor!

Täglich :
Olanzapin 2,5 mg, Risperdal 1,5 mg, Tavor 0,8 mg
400 mg Magnesium
Vitamin B12
....
► Text zeigen
01.01.19 0,8 mg O, 1,5 mg Risperdal, 1 mg T
Schlafprobleme
02.01. über Stunden vernichtende Stimmen (verschwanden bei Brockenwanderung)!!
ab 17.01. 14,6 mg CBD-Öl
ab 20.01. 44 mg CBD-Öl
ab 27.01. immer wieder anfliegende Angstzustände ohne Extra-Tavor weggeatmet, erschöpft
08.02. 0,8 mg O, 1,6 mg Risperidon, 1 mg T
13.02. 0,8 mg O, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
26.02. nach 5 Tagen morgens Tavor 1 mg jeweils diese nun halbiert, sonst alles geblieben
sehr unruhig, kalter Schweiß, BläSse, Übelkeit, reizsensibel
01.03. keine Morgentavor mehr! :)
07.03. zusätzlich morgens 1 mg Tavor + 1 mg Bedarf
12.03. nach 6 Tagen morgens Tavor 1 mg diese nun halbiert, sonst alles geblieben
22.03. 0,5 mg T + Bedarf, 1,5 mg Olanzapin, 1,5 mg Risperidon, 1 mg T
28.03. Synkope, Angstzustände
29.03. 0,25 mg T, 1,5 mg O, 1,5 mg R, 1 mg T
Muskelschmerzen, DP/DR
01.04. CBD-Öl abgesetzt
09.04. 0,25 mg T, 2,5 mg Olanzapin, 1,5 mg R, 1 mg T
12.04. angefangen CBD zu rauchen
15.04. morgendliche Tavor 0,125 mg
18.04. morgendliche Tavor NULL! Angst, Unruhe, kalter Schweiß, Übelkeit
19.04. CBD-Rauchstopp
01.05. 2,5 O, 1,5 R, Tavor 0,9 mg
Schlafprobleme, Muskelschmerzen
15.05. Tavor 0,8 mg
starke Dissoziationen, Angst, Muskelschmerzen
12.06. 2,5 O, 1,25 Risperdal, T 0,8
Angst, Dissoziation, Reizüberflutung, massive Übelkeit

Antworten