Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Aufruf zur Teilnahme an Online Befragung zum Absetzen von Neuroleptika

Auch für Antiepileptika (z.B. Lyrica/Pregabalin), Stimmungsstabilisierer und Stimulanzien
Antworten
Murmeline
Moderatorenteam
Beiträge: 14526
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 15038 Mal
Danksagung erhalten: 14423 Mal

Aufruf zur Teilnahme an Online Befragung zum Absetzen von Neuroleptika

Beitrag von Murmeline » Samstag, 02.03.19, 20:07

Will Hall würde sich noch über weitere Teilnehmer aus Deutschland freuen, die ihre Erfahrung mit dem absetzen von Neuroleptika in dieser Umfrage teilen.

Inzwischen gibt es eine Übersetzung der Umfrage, so dass die Teilnahme unkompliziert ist.

https://maastrichtuniversity.eu.qualtri ... anguage=DE
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag (Insgesamt 3):
escargotlollarossaArianrhod

mondscheinlicht
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag, 12.03.19, 16:57

Re: Aufruf zur Teilnahme an Online Befragung zum Absetzen von Neuroleptika

Beitrag von mondscheinlicht » Donnerstag, 14.03.19, 8:56

Schön dass Fachpersonal sich dafür interessiert, aber wieso sollte man kostenlos an einer 60 Minuten Umfrage teilnehmen? Das ist Arbeit und gehört bezahlt!
mondscheinlicht, nehme seit 10 Jahren Fluanxol , davon seit ca. 7 Jahren nur geringe Dosen

Annanas
Moderatorenteam
Beiträge: 5191
Registriert: Montag, 25.01.16, 19:41
Hat sich bedankt: 10801 Mal
Danksagung erhalten: 9161 Mal

Re: Aufruf zur Teilnahme an Online Befragung zum Absetzen von Neuroleptika

Beitrag von Annanas » Donnerstag, 14.03.19, 9:24

Hallo mondscheinlicht,
mondscheinlicht hat geschrieben:
Donnerstag, 14.03.19, 8:56
Schön dass Fachpersonal sich dafür interessiert, aber wieso sollte man kostenlos an einer 60 Minuten Umfrage teilnehmen? Das ist Arbeit und gehört bezahlt!
Wenn Umfragen generell vergütet werden würden, dann hätten wir wahrscheinlich eine hohe Beteiligung, aber verfälschte Ergebnisse - viele Menschen sind leider so gestrickt, daß nicht der Nutzen für die Betroffenen zählt, sondern der eigene finanzielle Gewinn.

Ich finde es zumindestens äußerst wichtig, daß langsam
etwas in Bewegung gerät u eine genauere Betrachtung hinsichtlich Nutzen bzw Absetzproblematiken bei Psychopharmaka in den Fokus gelangt.

Viele Grüße Anna
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Annanas für den Beitrag (Insgesamt 2):
ArianrhodDomurat
Vorgeschichte:
► Text zeigen
Venlafaxin (225 mg) - Einnahme seit 2007 - Absetzverlauf seit Januar 2016
► Text zeigen

seit April 2018 Absetzpause, bin bei 15 Kügelchen (ca. 4,5 mg)

Hinweis:
Meine Aussagen dienen der allgemeinen Information und begründen sich auf Erfahrungswerten - meinen eigenen und denen anderer Betroffener sowie den wenigen bekannten Studien zur Absetzproblematik. Ich bin weder Ärztin noch Psychologin. Meine Erfahrungen und Tipps sind daher keine medizinische Beratung und können eine solche nicht ersetzen.

Murmeline
Moderatorenteam
Beiträge: 14526
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 15038 Mal
Danksagung erhalten: 14423 Mal

Re: Aufruf zur Teilnahme an Online Befragung zum Absetzen von Neuroleptika

Beitrag von Murmeline » Donnerstag, 14.03.19, 9:42

Der Initiator ist selbst Betroffener, der inzwischen auch universitäre Forschung macht, im das Thema voranzutreiben.

Einfach mitmachen! Steter Tropfen höhlt den Stein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag (Insgesamt 3):
AnnanaslollarossaArianrhod
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

lollarossa
Beiträge: 241
Registriert: Montag, 01.08.16, 16:20
Hat sich bedankt: 340 Mal
Danksagung erhalten: 368 Mal

Re: Aufruf zur Teilnahme an Online Befragung zum Absetzen von Neuroleptika

Beitrag von lollarossa » Dienstag, 02.04.19, 13:36

Teilgenommen!

LG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor lollarossa für den Beitrag (Insgesamt 3):
UluluArianrhodpadma
► Text zeigen

Arianrhod
Teamunterstützung
Beiträge: 1798
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16

Re: Aufruf zur Teilnahme an Online Befragung zum Absetzen von Neuroleptika

Beitrag von Arianrhod » Mittwoch, 03.04.19, 18:37

mondscheinlicht hat geschrieben:
Donnerstag, 14.03.19, 8:56
Schön dass Fachpersonal sich dafür interessiert, aber wieso sollte man kostenlos an einer 60 Minuten Umfrage teilnehmen? Das ist Arbeit und gehört bezahlt!
Jetzt will mal die Fachwelt zuhören und dann ist das auch wieder nicht Recht. :roll:
Ich fühle mich als "Weg-von NL"- Aktivistin - ich habe auch schon lange mitgemacht.


Gruß Arianrhod
► Text zeigen

Antworten