Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe ADFDler,


wir wünschen euch einen schönen Sommer. Achtet gut auf euch, überlastet euch nicht und denkt daran, dass die Hitze für den Körper nicht leicht ist, gerade im Entzug und/oder wenn man Medikamente nimmt.

Das Team ist weiterhin nur gering besetzt, die Neuanmeldungen nehmen aber weiter zu. Bitte schaut daher gegenseitig gut auf euch. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Kuermel-Maus Duloxetin absetzen

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Antworten
Kuermelmaus-Maus
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch, 04.04.18, 10:08

Kuermel-Maus Duloxetin absetzen

Beitrag von Kuermelmaus-Maus » Mittwoch, 04.04.18, 18:38

 ! Nachricht von: Gwen
aus Sabistas Thread abgetrennt
Hallo Sabista,
ich habe deinen Thread verfolgt und setze im Augenblick auch Duloxetin ab. Bei mir klappt das, ich habe zwar fürchterlich viel Nachtschweiß und träume ganz schlecht, aber im Anfang ging es mir so wie dir. Ich hab gedacht, ich werde zerrissen, aber, als ich angefangen hab, zu lesen, ging es mir von Tag zu Tag besser. Ich habe direkt von 60mg auf 30mg runterdosiert und mich gut abgelenkt. Ich träume zwar völligen Mist, aber hab diese Antriebslosigkeit nicht mehr, weil ich mir jeden Abend einen neuen Plan für den nächsten Tag mache und mich wirklich gut mit komischen Büchern ablenken kann. Wenn das so schwer für dich ist, wieso bleibst du dann nicht auf der Dosis, die dir verordnet wurde, bis du ganz sicher bist, dass du es auch ohne schaffst.
Sorry, wollte dir nicht zu nahe treten...
Liebe Grüße
Kuermelmaus
Zuletzt geändert von Gwen am Mittwoch, 04.04.18, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel angepasst, Mod-Nachricht eingefügt
Duloxetin 60mg seit 2014
Duloxetin 30mg seit 02/2018
Mirtazapin 15mg 0-0-0-1
Quetiapin 100 seit 2/2018 0-0-1
Depressionen/Bordeline/Manie/ADHS
Und ich habe zwei Töchter, die keinerlei psychische Erkrankungen haben!

Kuermelmaus-Maus
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch, 04.04.18, 10:08

Re: Cymbalta (Duloxetin ) absetzen

Beitrag von Kuermelmaus-Maus » Mittwoch, 04.04.18, 18:56

Ich gucke jetzt z.B. Alf und mir graut es schon vor Mittw, weil da hab ich einen Termin bei meinem Arzt und bekomme eine neue Couch und ich lese gern die Bücher von David Safier, die lenken einen sehr gut ab. So schlage ich mich durch und habe keine Restless Leg’s mehr. Vielleicht hilft es dir ja...
LG‘s
Duloxetin 60mg seit 2014
Duloxetin 30mg seit 02/2018
Mirtazapin 15mg 0-0-0-1
Quetiapin 100 seit 2/2018 0-0-1
Depressionen/Bordeline/Manie/ADHS
Und ich habe zwei Töchter, die keinerlei psychische Erkrankungen haben!

Kuermelmaus-Maus
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch, 04.04.18, 10:08

Cymbalta (Duloxetin ) absetzen

Beitrag von Kuermelmaus-Maus » Mittwoch, 04.04.18, 19:32

Ich bin neu hier, es war nicht so nett, mich erstmal gar nicht vorzustellen. Ich bin Kuermelmaus, leide unter Depressionen mit ner Borderlinestörung und bin manisch. Im Aufenblick aber wieder so gut zurecht, dass ich im sozialen Bereich ( Bewährungshilfe) arbeiten kann. Habe seit 2014 durchweg Antidepressiva nehmen müssen und bin jetzt- Gott sei Dank- soweit, sie absetzen zu können. Das fällt mir nicht leicht, weil auch ich ein ZNS habe, anreichern versuche, das Beste aus meiner Situation zu machen und es wird immer besser...
Liebe Grüße
Kuermel-Maus
Duloxetin 60mg seit 2014
Duloxetin 30mg seit 02/2018
Mirtazapin 15mg 0-0-0-1
Quetiapin 100 seit 2/2018 0-0-1
Depressionen/Bordeline/Manie/ADHS
Und ich habe zwei Töchter, die keinerlei psychische Erkrankungen haben!

Nillo
Beiträge: 346
Registriert: Donnerstag, 21.08.14, 12:17
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: Cymbalta (Duloxetin ) absetzen

Beitrag von Nillo » Mittwoch, 04.04.18, 19:42

Kuermelmaus-Maus hat geschrieben:
Mittwoch, 04.04.18, 18:38
Wenn das so schwer für dich ist, wieso bleibst du dann nicht auf der Dosis, die dir verordnet wurde, bis du ganz sicher bist, dass du es auch ohne schaffst.
Sorry, wollte dir nicht zu nahe treten...
Liebe Grüße
Kuermelmaus

Hallo.

Für sabista ist es nicht schwer, ohne antidepressiva zu leben, sondern sämtliche Symptome kommen bei ihr vom Absetzen.
Je länger man sie nimmt um so schwieriger kann das absetzen werden.

Lg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Nillo für den Beitrag:
padma
► Text zeigen
18.07.2015: Abschluss, Ende, Aus, Vorbei! Geschafft!
10.01.2017: Einnahme von einer Tablette Levofloxacin, alles wieder von vorne!
21.03.2017: nach mehreren Zahnbehandlungen weitere Verschlechterung aller Symptome
31.05.2017: Zustand weiterhin sehr schlecht, Augenprobleme massiv, körperliche Leistungsfähigkeit fast bei 0
07.08.2017: zwischenzeitlich mal etwas besser in der Psychosom. Klinik, danach nach Sonnenbad so schlecht wie am Anfang...
22.08.2017: Augen wieder deutlich schlechter. Unruhe besser. Aber bei kleinster körperlicher Anstrengung massiv Druck in Brust
17.10.2017: leichte Besserung, körperlich etwas besser aber bei kleinster Anstrengung massiv Druck in Brust, Hochstimmung bei kleinster Anstrengung und Freude
14.11.2017: massive Verschlechterung, Depersonalisation, Derealisation so schlimm wie nie, körperlich zu nichts fähig.
08.01.2018: minimale Verbesserung, Depersonalisation und Derealisation besser. Körperlich etwas leistungsfähiger, massives Körpertemperaturproblem
13.01.2018: Derealisation und Depersonalisation wieder voll da.
02.02.2018: komplett bettlägrig, Körpertemperaturproblem, Herz bei kleinster Anstrengung, Kopf mal leer mal angespannt, grausam
29.04.2018: Depersonalisation löst sich langsam auf. Körperlich geht nix, bettlägrig. Kopf schwillt bei kleinster Anstrengung an, Augenproblem massiv und schwankend, kein Schlaf
15.06.2018: Körperlich leichte Besserung. Hülle über ganzem Körper und Augen. Keine Gefühle. Wahrnehmungsstörungen, komischer Kopf, kein Schlaf

Kuermelmaus-Maus
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch, 04.04.18, 10:08

Re: Cymbalta (Duloxetin ) absetzen

Beitrag von Kuermelmaus-Maus » Mittwoch, 04.04.18, 19:55

Hallo,
Das habe ich schon verstanden und ich kann Sabista das auch gut nachfühlen, weil ich das Selbe hatte. Fürchterlich! Restless legs, Schlafstörungen, Kälteempfindlichkeit, alles. Ich habe das nicht auf die ADs geschoben, sondern irgendwie auf ne Überarbeitung, oder so. Dann wurde ich auf dieses Forum aufmerksam und wollte nur einen Tipp geben, wie man da vielleicht rauskommt...
Das war nicht böse gemeint...
LGs
Duloxetin 60mg seit 2014
Duloxetin 30mg seit 02/2018
Mirtazapin 15mg 0-0-0-1
Quetiapin 100 seit 2/2018 0-0-1
Depressionen/Bordeline/Manie/ADHS
Und ich habe zwei Töchter, die keinerlei psychische Erkrankungen haben!

Gwen
Team
Beiträge: 1833
Registriert: Donnerstag, 12.01.17, 12:31
Hat sich bedankt: 1874 Mal
Danksagung erhalten: 3459 Mal

Re: Kuermel-Maus Duloxetin absetzen

Beitrag von Gwen » Mittwoch, 04.04.18, 20:29

Hallo Kuermel-Maus,

hier hat jeder seinen eigenen Thread, ich habe Deine Beiträge daher abgetrennt und Dir hiermit Deinen Thread erstellt, in dem Du Dich jetzt hier vorstellen und Deine Absetzgeschichte und Deine Fragen aufschreiben kannst.

Hast Du Dich schon in die Grundlageninfos zum Absetzen eingelesen?
Infos zum Absetzen von Antidepressiva: viewtopic.php?f=18&t=12880
Infos zu Neuroleptika sind hier zu finden: viewtopic.php?f=32&t=12884

Viele Grüße Gwen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gwen für den Beitrag (Insgesamt 3):
padmaMurmelineLinLina
Diagnose: schwere rezidivierende Depressionen
Escitalopram: aktuell 2,0mg (12.03.2018)
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Jamie
Beiträge: 15298
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 18692 Mal
Danksagung erhalten: 24621 Mal

Re: Kuermel-Maus Duloxetin absetzen

Beitrag von Jamie » Mittwoch, 04.04.18, 21:47

Hallo Kuermelmaus,

willkommen im Forum :)

Da du eine massive Reduktion von 60 auf 30mg im Februar hinter dir hast, würde ich dir für die Zukunft herzlich empfehlen, nun wirklich langsamer zu machen.
Es ist schön, dass du dich stabiler fühlst und das AD absetzen angehen willst, angesichts der zahlreichen psychiatrischen Diagnosen würde ich aber an deiner Stelle wirklich langsam machen und nur sehr schonend absetzen.

Du hast bereits von der 10%-Methode gehört? Wir empfehlen das Weglassen von 10% der Dosis alle 4-6 Wochen. Das hat sich im Rahmen eines risikominimierenden Ausschleichens bewährt.
Bei 30mg sollte der nächste Schritt also auf 27mg (3mg weniger = 10%) erfolgen.

Es kann sein, dass durch das Weglassen des teilweise anregend und pushend wirkenden Duloxetins irgendwann die sedierenden Wirkungen des Quetiapins und Mirtazapins verstärkt hervortreten, aber soweit sind wir noch nicht. Wäre es so, dann würde man mit dem Absetzen des Duloxetins pausieren und dafür probeweise mal ein Eckchen von dem beruhigenden Mittel weglassen.

Guten Austausch hier
wünscht Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 3):
GwenpadmaMurmeline
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Kuermelmaus-Maus
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch, 04.04.18, 10:08

Re: Kuermel-Maus Duloxetin absetzen

Beitrag von Kuermelmaus-Maus » Freitag, 06.04.18, 4:36

:bettzeit: Hallo,
Vielen Dank für den hilfreichen Tipp. Warum ich so stark das Duloxetin abgesetzt habe, liegt daran, dass mir mein Psychiater so dazu geraten hat. Ich hab irgendwie gespürt, dass das falsch ist.

Ja, dass stimmt, ich habe viele schwierige Diagnosen, aber allein mit der Depression und dem ADHS zusammen zu leben, ist schon eine Qual. Einerseits sollst du ruhiger werden, andererseits musst du aus dem Bett kommen...

Krieg das mal hin...

Wie kann ich denn immer exakt 10% bestimmen? Hab echt keinen Plan, möchte aber das AD loswerden...

Vielen Dank für eure Antworten ...

Bis hoffentlich bald
Duloxetin 60mg seit 2014
Duloxetin 30mg seit 02/2018
Mirtazapin 15mg 0-0-0-1
Quetiapin 100 seit 2/2018 0-0-1
Depressionen/Bordeline/Manie/ADHS
Und ich habe zwei Töchter, die keinerlei psychische Erkrankungen haben!

Murmeline
Team
Beiträge: 12873
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 14479 Mal
Danksagung erhalten: 12957 Mal

Re: Kuermel-Maus Duloxetin absetzen

Beitrag von Murmeline » Freitag, 06.04.18, 6:56

Moin!

Gwen hatte dir zwei Links mit Infos zum Absetzen geschickt. Bitte lies dich ein, dort gibt es auch weitere Links zu Methoden. Bei duloxetin hast du ein Präparat mit Kapsel und einer Füllung drin? Dann bietet sich die Kügelchenmethode an!

Murmeline
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag:
Ululu 69
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Sabista
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch, 04.10.17, 10:47

Re: Kuermel-Maus Duloxetin absetzen

Beitrag von Sabista » Montag, 16.04.18, 10:58

Hey Kuermelmaus:)

Wie nilo schon gesagt hat, kommen bei mir diese Symptome vom absetzen. Freut mich das es dir mit dem großen Schritt so gut geklappt hat.

Sprich wir beide sind grad auf der ziemlich ähnlichen Dosierung des Duloxetins.

Danke für deinen Tipp mit dem lesen. Nur blöd das ich oft nicht lesen kann. Aber werde es wieder mehr versuchen.

Danke

Lg sabista :)
Grunderkrankung: psychosomtaische Beschwerden wie Gefühl von 10 kg Last auf den Schulter,kopfweh, ständig krank, bei allem überforderungsgefühle, starke erschöpfung, alles tut immer weh panikattacken schwindelanfälle schlafstörungen tinnitus

seit Weihnachten 2016: 50 mg Trittico zum schlafen

25 Apri 2017 erstmalige Einahme eines Antidepressivas: escitalopram 10 mg

Im juli Escitalopram gesteigert auf 20 mg auch nichts geholfen.
Kann datum nicht mehr sagen

Ungefähr am 20 August rascher Umstieg auf Dolexitin 60 mg. Von einem auf den anderen Tag.

22 september 2017:abgesetzt auf 30 mg(wollte wissen wie es mir ohne AD geht) hier auch schon symptome wie benommenheit leichter schwindel aber völlige überdrehtheit

Auch Pille abgesetzt. Ca zeitgleich.

27 September 2017: abgesetzt auf 0 mg
(alle möglichen Absetzerscheinungen von Dolexitin)

4. oktober 2017: wieder eindosiert auf 30 mg
( warten ob sich Symptome wieder verbessern )

22.12.2017 aufdosierung um 1mg--> 31mg
9. 01. 2018 aufdosierung um 1 mg - - > 32mg

25.02.2018 beginn mit magnesiumeinahme

Also aktuelle Medikation:
50mg Trittico
32mg Duloxetin
Ab 8 august : mönchspfefder tablettn

Antworten