Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Aktuell: viele Aktive hier sind zur Zeit sehr eingespannt und es gibt viele Neuanmeldungen und große Aktivität. in Zeiten wie diesen ist der Selbsthilfeaspekt besonders wichtig. Bitte unterstützt Euch gegenseitig und wenn ihr neu seid: habt Geduld - das Freischalten moderierter Beiträge kann ein länger dauern.

Dieses Forum ist rein privat und ehrenamtlich betrieben. Um unsere Unabhängigkeit zu gewährleisten, nehmen wir auch keine Spenden an.

Die meisten Beiträge sind für nicht angemeldete Besucher nicht einsehbar. Der Erfahrungsaustausch über das Ausschleichen von Psychopharmaka ist nur registrierten Mitgliedern zugänglich.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Wenn Du am Austausch teilnehmen möchtest, lies bitte bevor Du Dich registrierst, die Info für Neue und Interessierte:

Wenn Du Nebenwirkungen von den Medikamenten oder vom Absetzen hast, dann melde sie auf jeden Fall den öffentlichen Stellen.

omami : amitriptylin-oma

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Ululu
Moderatorenteam
Beiträge: 5895
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von Ululu » Sonntag, 22.09.19, 14:19

Hallo Omami,

zusammenstreichen und abkürzen ist gut.

Wenn es trotzdem zu viel wird, kannst du den Verlauf hier in deinem Thread ausführlich schreiben und in der Signatur einen Link setzen.

LG Ute
► Text zeigen
7

Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

omami
Beiträge: 32
Registriert: Samstag, 17.08.19, 12:49

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von omami » Montag, 23.09.19, 13:25

hallo,
mal eine kurze frage:
kann cola herzrasen anschieben?
danke fürs lesen und antworten,
a-o
► Text zeigen
ab 5.9.2019
► Text zeigen

Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3147
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von Towanda » Montag, 23.09.19, 13:57

Hallo,

kurze Antwort: ja

Gruß, Towanda
► Text zeigen

12.03.20 - 0,75 mg Mirtazapin
12.04.20 - 0,65 mg Mirtazapin
13.05.20 - 0,65 mg Mirtazapin


Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
3 x tgl. Thyreoidea comp. 3 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.

omami
Beiträge: 32
Registriert: Samstag, 17.08.19, 12:49

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von omami » Freitag, 27.09.19, 20:32

Ululu hat geschrieben:
Sonntag, 22.09.19, 14:19
Hallo Omami,

zusammenstreichen und abkürzen ist gut.

Wenn es trotzdem zu viel wird, kannst du den Verlauf hier in deinem Thread ausführlich schreiben und in der Signatur einen Link setzen.

LG Ute
hallo,
wie funktioniert das bitte mit dem link?
danke im voraus für aufklärung!
a-o
► Text zeigen
ab 5.9.2019
► Text zeigen

omami
Beiträge: 32
Registriert: Samstag, 17.08.19, 12:49

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von omami » Freitag, 27.09.19, 20:39

guten abend,
es macht mich wuschig, dass ich keine direkt fassbaren gründe finde, wann das herz ruhig bleibt und wann nciht. und dann möchte ich am liebsten den gesamten medi- :censored: in die tonne hauen wie ich es machte, als ich um die 30 jung war - danach ging es mir gut! aber die kardiologin meinte dazu: "erstens sind Sie nicht mehr 30 und 2. hatten sie einen handfesten schlaganfall und haben VHF. also???"
viell bin ich auch unruhig, weil die hautärztin gerne was an mir wegschneiden möchte.... und mir auch bevorsteht, dass mein (bezugs-) enkel demnächst für ne weile ins ausland geht.
sorry, aber ich bin grad mal genervt. :frust:
einen ruhigen abend wünscht euch, die ihr das lest,
a-o
► Text zeigen
ab 5.9.2019
► Text zeigen

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 20973
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von padma » Freitag, 27.09.19, 22:41

liebe Omami, :)

das ist aber gerade auch viel bei dir.
es macht mich wuschig, dass ich keine direkt fassbaren gründe finde, wann das herz ruhig bleibt und wann nciht.
Da ist wohl manchmal nicht dahinter zu kommen. Vielleicht kannst du mehr schauen, was du in diesen Situationen tun kannst, um dir Erleichterung zu verschaffen.
wie funktioniert das bitte mit dem link?
Hier ist es erklärt https://adfd.org/austausch/viewtopic.ph ... 94#p319494

liebe Grüsse,
padma
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
1.1.2020: 0 mg, Die :schnecke: steht auf dem Kilimanjaro :D



Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


Katharina
Beiträge: 5371
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von Katharina » Samstag, 28.09.19, 8:11

Liebe Omami !

Ich könnte mir vorstellen dass das Herz klabastert wenn ein Bezugsenkel geht.

Als meine Nichte in das Auslands Halbjahr ging war mir das Herz schwer der junge Mensch flügge auf und davon.

Die Medis weg anstatt neu zu sortieren
das war früher mit dem Kaltentzug vom Tisch erledigt.

Heute nervt es kurz
ich sage mir ich brauche noch ein bisschen und einiges wie andere Menschen dauerhaft, ( Schilddrüse, Insulin ) und bin froh beides zu bekommen nicht bezahlen zu müssen und damit leichter und froher älter zu werden.

Ich bin gern genervt und rege mich gern auf und wieder ab.
Beides gehört dazu.

Der Herbst ist da es rieseln die Blätter
Habe es gut -
Herzlich, Katharina
► Text zeigen

omami
Beiträge: 32
Registriert: Samstag, 17.08.19, 12:49

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von omami » Samstag, 28.09.19, 12:44

hallo, ihr lieben,
habe gestern nacht mich zur ruhe gebracht mit 3 tr. atosil - es geht also auch mit noch weniger als 5 tropfen.
@padma: danke für deine antwort. ich probiere das mit dem verlinken aus.
womit ich mich etwas runterfahren kann, ist - außer atosil - ein coldpack auf herz/hals (was der typ zur begutachtung bzgl pflegestufe nur belächelte...). vorab atem- und achtsamkeitstechniken.
@katharina: danke auch für deine nachricht.

allen einen angenehmen samstag!
a-o
► Text zeigen
ab 5.9.2019
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 5371
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von Katharina » Sonntag, 29.09.19, 23:56

Liebe omami !

Ich laufe im Sommer oft mit coolpacks für den Dekolleté Bereich umher, es beruhigt, da ich anderes auf Hitze reagiere

und hatte eine Kühlbox an Bett mit coolpacks während det reduzierung wenn das Herz zu rennen begann, das half.

Schön dass es Dir gut gelingt!
Weiterhin alles Gute,

Katharina
► Text zeigen

omami
Beiträge: 32
Registriert: Samstag, 17.08.19, 12:49

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von omami » Dienstag, 01.10.19, 11:08

guten morgen aus dem verregneten düsteren HH,
mein herz "arbeitet vor", scheint es. ich bin morgen nämlich mit einer ehemal. mitschülerin verabredet, die ich 50 jahre lang nicht mehr gesehen habe und mein herz signalisiert jetzt schon, dass ich aufgeregt bin. 2 passionsblumendr. haben bislang nicht geholfen, für coldpacks ist es momentan etwas zu kalt, also versuche ich es mal mit akzeptanz.... *leichteste übung" :roll:
allen hier einen guten tag!
lg, a-o
► Text zeigen
ab 5.9.2019
► Text zeigen

omami
Beiträge: 32
Registriert: Samstag, 17.08.19, 12:49

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von omami » Mittwoch, 02.10.19, 22:57

Hallo,
Hat alles nix genutzt.bin seit gestern auf der kardioüberwachungsstation mit VHF mit einer HF die sich bis 170 hochschaukelt. Am Freitag womöglich elektrokardioversion. Ich hab Angst, sber gottlob keine Panik.
Drückt mit die Daumen bitte, dass ich da gut wieder rauskomme.
LG a-o
► Text zeigen
ab 5.9.2019
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 5371
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von Katharina » Donnerstag, 03.10.19, 7:51

Liebe Omami !

Ich drücke Dir fest die Daumen dass Dir gut geholfen wird und Du in sicheren Händen zur Überwachung der Situation bist.
Mit Herzproblemen kenne ich mich nicht aus,
ich stelle mir vor dass es entspanneder ist betreut und überwacht zu werden, und nicht allein Zuhause abwägen musst, was welches Symptom bedeutet
wie gut dass Du keine Panik erleben musstest.

Ich wünsche Dir gute Besserung, und eine gute Stabilisierung Omami.

Liebe Grüße
Katharina
► Text zeigen

omami
Beiträge: 32
Registriert: Samstag, 17.08.19, 12:49

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von omami » Donnerstag, 03.10.19, 8:17

1000 dank liebe katharina. Gute Wünsche kann ich zZ wirklich sehr gut grbrsuchen

Das von mir vor monaten abgesetzte metoprolol ist nun in 4fach erhöhter dosis wieder an bord.
Liebe Grüße,
o-a
► Text zeigen
ab 5.9.2019
► Text zeigen

conversano
Beiträge: 170
Registriert: Mittwoch, 07.08.19, 16:25

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von conversano » Donnerstag, 03.10.19, 11:54

Liebe omami, ich drück dir die Daumen, dass es schnell wieder besser wird bei dir :hug:

Liebe Grüße, Rebecca
Massive Überlastung durch verschiedene Ereignisse im Mai/ Juni. Anspannung, Schlaflosigkeit, Ängste.

Kaltenzug Promethazin
► Text zeigen
ab 28.10.2019
Bisoprolol durch Propranolol 10 mg ausgetauscht: bei Bedarf
Passionsblumendragees, Baldrian, GABA: immer nach Bedarf

Nebenwirkungen Promethazin: Muskelkrämpfe/ -zittern am GANZEN Körper (von Kopf bis Fuß), Restless Legs 24/7, Krampfanfälle nachts inkl. Atemmuskulatur, Benommenheit, Muskelschwäche, Antriebslosigkeit, massive Extrasystolen, Herzrasen, Sehstörungen. Das alles steigerte sich bis hin zu paradoxen Wirkungen. Promethazin sollte auf keinen Fall mit Propranolol zusammen eingenommen werden, da das die Nebenwirkungen sehr verstärkt.

Entzugsymptome: Körpervibrieren, Muskelkrämpfe, Bauchkrämpfe mit anschließendem Herzrasen bis hin zur Panikattacke, Sehstörungen, Anspannung/ Angstgefühle, Extrasystolen, Bauchschmerzen morgens inkl. Cortisolüberschuß in den Morgenstunden

ab 17.11.2019
Propranolol 10 mg 1-0-0
Opipram 50 mg 1/2-0-1 keine Nebenwirkungen, alle Entzugssymptome sind nicht mehr vorhanden bzw. sehr abgeschwächt
Orthomol femin 1-0-1

FineFinchen
Beiträge: 2639
Registriert: Mittwoch, 08.04.15, 17:34

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von FineFinchen » Donnerstag, 03.10.19, 12:13

Hallo Omami, :-)

auch von mir viele liebe Gute-Besserungswünsche. Ich drück die Daumen, dass es Dir schnell wieder besser geht. :hug:

Herzliche Grüße
Finchen
► Text zeigen

omami
Beiträge: 32
Registriert: Samstag, 17.08.19, 12:49

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von omami » Donnerstag, 03.10.19, 15:59

:) Ganz lieben dank an euch!
► Text zeigen
ab 5.9.2019
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 5371
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von Katharina » Donnerstag, 03.10.19, 17:48

Liebe Omami !

Bleibst Du ein wenig, ein paar Tage zur Kontrolle im Krankenhaus?
Ich würde mich sicher fühlen wenn es um das Herz geht, auch wenn ich mich mit Herzproblemen nicht auskenne.

Aber ich könnte mir vorstellen dass, wenn nach mir geschaut und die Werte kontrolliert, sicher auch die Blutwerte ich mich ruhiger fühlen würde;

die allgemeine Möglichkeit einfach klingeln zu können
sich um nichts anderes kümmern zu müssen,
mir würde das etwas Ruhe geben
und damit Besserung einsetzen können.

Im Krankenhaus zu sein ist nicht schön dass ist klar;
Ich erinnere meine Aufenthalte trotz Angst vor Krankenhaus aus privaten Gründen als tröstlich
auch weil ich mich 'abgeben' konnte mit der Problematik und im Zimmer wurden wir schnell ein gutes Team trotz der schwer Erkrankten, vielleicht deswegen sogar -

Ich habe oft bemerkt die eine schaute nach der andren,
man half sich untereinander wenn möglich
und trotz erheblicher Schicksale oder zeitlich befürchteter Ausweglosigkeit hatten wir auch Spaß.

Ich wünsche Dir angenehme Zimmer Mitglieder
vielleicht ist es gut, gerade an diesem langen Brückenwochenende nicht allein in Sorge um das Herz zu sein.

Alles Gute Omami, und hier schaut auch immer gern jemand vorbei !

🌻🍄💐🍁🍂

Herzlich, Katharina
► Text zeigen

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 19217
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von Jamie » Donnerstag, 03.10.19, 19:30

Liebe omami, :)

das ist natürlich nicht schön.
Trotzdem bist du hier auf Überwachungsstation sicher und das ist dann die bessere Alternative.
Zuhause mit einer Herzfrequenz von 170 zu sitzen, das geht nicht.
Da ist man ja in schierer Panik und womöglich auch Gefahr :oops:....

Lass dir keine Elektrokardioversrion aufschwatzen, wenn du unsicher bist und nicht überzeugt.
Bitte um Bedenkzeit und Aufklärung.
Wenn es nicht absolut lebensnotwendig ist, dann kannst zuwarten, ggf. dir eine Zweitmeinung holen.

Viele Grüße und gute Besserung
Jamie
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis. Bei dringenden Problemen / Anfragen das Forum betreffend bitte an forenmaster@adfd.org wenden

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

omami
Beiträge: 32
Registriert: Samstag, 17.08.19, 12:49

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von omami » Mittwoch, 09.10.19, 12:26

Danke, ihr Lieben für euer mut-zusprechen!
Ich bin seit Samstag wieder daheim, die EKV ist z. Glück an mir vorbei gegangen, man hat das persistierende flimmern durch flecainid-infusion unterbrechen können. Heisst allerdings nicht, dass es dadurch ein für allemal vom Tisch ist. Heisst aber: noch ein Medikament mehr tägl. :vomit:
Nach alldem bin ich hundemüde, schlafe ganz viel, dabei bin ich lieber aktiv...
Allen einen guten Tag mit einem Hauch v. Goldenem Oktober!
A-O
► Text zeigen
ab 5.9.2019
► Text zeigen

omami
Beiträge: 32
Registriert: Samstag, 17.08.19, 12:49

Re: omami : amitriptylin-oma

Beitrag von omami » Mittwoch, 09.10.19, 20:37

hallo,
möchte gerne noch etwas mitteilen: wie schon vormals bekam ich auch jetzt im krankenhaus nicht die laktosefreien medikamente, die ich nehmen muss (bluthochdruck etc.). angeblich konnte die krankenhausapotheke sie erst nach 1 woche besorgen. :evil:
als ich erst eine schwester und dann einen arzt draufhin ansprach, dass jede andere apotheke mir die medikamente innerhalb eines tages besorgen konnte, bekam ich zumindest die halbwegs ehrliche antwort "it´s all about money, frau xyz!"
es endete so, dass mein angehöriger mir meine medikamente von zuhause in die klinik bringen musste. :censored:
während einer reha musste mir meine hausärztin immer rezepte mit den lactosefreien verordnungen in die außerklinische apotheke schicken! :frust:
ich vermute, dass die klinken einen deal mit den apotheken haben und die wiederum einen mit den pharmafirmen.
oh ja:
"it´s all about money!"

dennoch: schönen abend noch!
a-o
► Text zeigen
ab 5.9.2019
► Text zeigen

Antworten