Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

 ! Nachricht von: Oliver
Wenn Deine Signatur nicht mehr richtig dargestellt wird, dann geh bitte in Dein Profil und schicke die unveränderte Signatur nochmal ab. Wenn das nicht geht, mache eine kleine Änderung und schick sie nochmal ab.

Wenn irgend etwas nicht in Ordnung ist, oder bei Fragen bitte hier schreiben: viewforum.php?f=17



Liebe Mitglieder des ADFD, liebe Interessierte.
Aufgrund anhaltender Neuanmeldungen, Urlaubszeit und Unterbesetzung in den Teams sieht sich die Moderation leider gezwungen, das Forum temporär für Neuanmeldungen zu schließen.
Wir peilen einen Zeitraum von circa 8 Wochen an (ein Enddatum wird noch bekannt gegeben).
Wir bedauern diesen Schritt sehr, er ist aber nötig, um der Verantwortung füreinander, aber auch für unsere eigene Gesundheit, nachzukommen.

Neu-Interessierte finden alle wichtigen Infos rund ums Absetzen gut verständlich erklärt im öffentlich zugänglichen Teil des Forum.
Hier viewtopic.php?f=35&t=16516 findet ihr Antworten auf die wichtigsten Fragen und links zu weiterführenden Erläuterungen.

Die Teams des ADFD




Snowflake19: Venlafaxin

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Towanda
Teamunterstützung
Beiträge: 3373
Registriert: 16.01.2018 18:23
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 320 Mal
Danksagung erhalten: 1447 Mal

Re: Snowflake19: Venlafaxin

Beitrag von Towanda »

Hallo Snowflake,

das ist sehr unterschiedlich, aber es gibt immer wieder Menschen, die ein Herstellerwechsel triggert. Dir bleibt nur, es zu probieren oder nach wie vor die 75 mg Kapseln auszuzählen und so zu halbieren.

Bitte behalte im Bewusstsein, dass große Schritte (von 43,11 auf 37,5 sind fast 15 %) in den niedrigeren Bereichen schwierig werden können.

Grüße, Towanda

Edit: Überschnitten mit Ululu :)
► Text zeigen

13.05.20 - 0,55 mg Mirtazapin
25.06.20 - 0,45 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
3 x tgl. Thyreoidea comp. 3 Globuli


Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas mehr Spiel.

Snowflake19
Beiträge: 9
Registriert: 13.12.2019 18:22
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Snowflake19: Venlafaxin

Beitrag von Snowflake19 »

Hallo Ute und Towanda,

danke für eure Ratschläge :)
Ich kenne die 10%-Empfehlung und wende diese grundsätzlich auch an. Ich dachte mir nur, wenn sehr nahe am 37,5mg Schritt bin und ich die 37,5mg Kapsel bekomme, erspare ich mir 1 Monat mal das Auszählen und in der 37,5 Kapsel sind auch weniger Kügelchen drinnen. Nach euren Antworten habe ich mir das jedoch nochmals überlegt und werde den Hersteller nicht wechseln und auch wie gewohnt 10% reduzieren. Ich möchte natürlich nichts riskieren oder provozieren, jetzt wo ich schon so weit bin :party2:

Schönen Abend und danke nochmals :)
LG Snowflake
Seit 2009 Venlafaxin 75mg wegen Kontrollzwänge, Angstzustände
1. Ausschleichversuch im Herbst 2011, extreme Hoffnungslosigkeit, viel weinen, kein Antrieb
Wiedereinnahme ab ca. 12/11
2. Ausschleichversuch im Herbst 2015, während des Ausschleichens Brainzaps und Schindel bei schnellen Kopfbewegungen, ab 12/15 bei Null extreme Angstzustände, Angst verrückt zu werden, kein Appetit, Schlaflosigkeit, Gedankenkarussel
Seit 01/16 Wiedereinnahme von Venlafaxin 75mg
Sonst keine AD oder andere Medikamente
Erneutes Ausschleichen:
02.02.2020: 75,00 auf 67,50: Reduzierung gut vertragen. Habe einmal Kapsel zu spät eingenommen, dann merkte ich Schwindel. Vereinzelt leichter Schwindel beim schnellen Kopfbewegungen.
02.03.2020: 67,50 auf 60,75: Vertrage Reduzierung gut. Vereinzelt leichter Schwindel bei schnellen Kopfbewegungen.
02.04.2020: 60,75 auf 54,68: Vertrage Reduzierung gut.
01.05.2020: 54,68 auf 49,20: Vertrage Reduzierung gut.
31.05.2020: 49,20 auf 43,11: Vertrage Reduzierung gut.

Susanne1978
Beiträge: 700
Registriert: 23.12.2018 19:51
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Snowflake19: Venlafaxin

Beitrag von Susanne1978 »

Snowflake19 hat geschrieben:
29.06.2020 21:11
Ich möchte natürlich nichts riskieren oder provozieren, jetzt wo ich schon so weit bin :party2:
Hallo Snowflake, sehr vorrausschauende Antwort und Überlegung. Ich denke, wir können nix zusätzlich riskieren...
LG Susanne
:wink: -------------------- :wink:
Seit ca. 1998 nehme ich Antidepressiva
Doxepin, Sertralin, Venlafaxin

03/2017 nehme ich 150 mg Venlafaxin

01.12.2018 = abzgl. 5% = 142,50 mg
01.02.2019 = abzgl. 10% = 128,25 mg
01.03.2019 = abzgl. 10% = 115,50 mg
01.04.2019 = 112,50 mg
01.06.2019 = abzgl. 5% = 106,88 mg
11.07.2019 = abzgl. 5% = 101,54 mg
10.08.2019 = 100,00 mg
11.09.2019 = abzgl. 5% = 95,00 mg
29.10.2019 = abzgl. 8% = 87,50 mg
Einnahme vergessen am 18.12.19!
12.01.2020 = abzgl. 5% = 83,00 mg
18.02.2020 = abzgl. 10% = 75,00 mg
01.05.2020 = abzgl. 10% = 67,50 mg
02.07.2020 = abzgl. 7,5 % = 62,50 mg

[spoil]
NEM ab 01-19

Vit. K 2, Calciumcitrat 150 mg, Magnesiumcitrat 240 mg, Kaliumcitrat 400 mg, Same 400 mg, Vit. B 12 Trp. 10, Vit. B Kompl., Vitamin C 1000 mg, Bifidyn, Vit. E 400, Tocotrinols, L-Carnitin 1000 mg, Omega 3, Coenzym Q 10 120 mg,
Zink 30 mg, 2x wöchentlich Biotin und Folsäure je 5 mg

NEM Streng verteilt auf morgens und abends! Nach Plan lt. Mitochondrienmediziner...

AB 07-2019 NEHME ICH DIESE NEM VERTEILT AUF 2 TAGE

Vit. K 2, Calciumcitrat 150 mg, Magnesiumcitrat 240 mg, Kaliumcitrat 400 mg, Same 400 mg, Vit. B 12 Trp. 10, Vit. B Kompl., Vitamin C 1000 mg, Bifidyn, Vit. E 400, Tocotrinols, L-Carnitin 1000 mg, Omega 3, Coenzym Q 10 120 mg,
Zink 30 mg, 2x wöchentlich Biotin und Folsäure je 5 mg[/spoil]

Katniss
Beiträge: 5
Registriert: 30.12.2019 16:49
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Snowflake19: Venlafaxin

Beitrag von Katniss »

Hallo Snowflake,
ich bin gerade auch am Ausschleichen und bei 46mg. Ich habe habe während meiner langjährigen Einnahme von Venla 2x den Hersteller gewechselt. 1x problemlos vertragen und 1x überhaupt nicht. Der Wirkstoff ist immer der gleiche -allerdings variieren die Begleit-/Füllstoffe und die kann man u.U.nicht vertragen. Gestartet bin ich mit Tervilor, und seit man das zahlen musste, stieg ich auf Heumann um. Das von Hexal zwischendurch ging gar nicht, mir war die ganze Zeit übel. Zur Reduzierung bin ich von Heumann wieder auf Tervilor gewechselt, da dies Kügelchen hat und Heumann hatte nur 6 Pellets.
LG Katniss
[highlight=yellow]Venlafaxin 75 mg seit Ende 2009[/highlight]
(Absetzversuch 2013 - schreckliche Symptome, jahrelang nicht mehr getraut abzusetzen)
Ausschleichen seit Dez 2019, da 6 Pellets in Kapsel nur 12,5 mg Schritte möglich
28.12. 2019 Venlafaxin 62,5 mg - > 10 Tage Absetzsymptome
01.02.2020 - 50 mg - > 10 Tage Absetzsymptome
08.06.2020 - 47,5 mg
(--umgestiegen auf Trevilor, da Kügelchen, abe jetzt Reduktion un 3-5% Schritten)
30.06.2020 - 46 mg

Antworten