Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe Fories, liebe Interessierte,

seit 1.8.2019 gibt es Änderungen im Forum. Es ist nur noch teilweise öffentlich zugänglich. Ohne Anmeldung können nur die Rubriken "Informationen", "Neue Teilnehmer" sowie "Erfahrungsberichte" gelesen werden.

Die anderen Rubriken sind nur noch für registrierte Mitglieder einsehbar. Dazu gehört auch der Bereich "Ausschleichen von Psychopharmaka" mit Dokumentation der einzelnen Verläufe (Tagebücher) zum Absetzen von Antidepressiva, Neuroleptika und Benzodiazepinen. Hier findet Ihr alle Neuerungen und Änderungen. Hier steht alles Wichtige für noch nicht registrierte Interessierte.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Ein Dankeschön an alle, die sich bereits aktiv in den Erfahrungsaustausch einbringen. Gegenseitige Unterstützung stärkt jede Selbsthilfegruppe.

Euer ADFD-Team

Laura: Katastrophale Reaktion auf Venlafaxin

Sammlung von Erfahrungsberichten mit Psychopharmaka.
Annanas
Moderatorenteam
Beiträge: 6072
Registriert: Montag, 25.01.16, 19:41

Re: Katastrophale Reaktion auf Venlafaxin

Beitrag von Annanas » Freitag, 17.11.17, 16:15

 ! Nachricht von: Annanas
Hallo Dirk Baum - habe dir einen eigenen Thread erstellt: http://www.adfd.org/austausch/viewtopic ... 35&t=13972 -
hier bekommst du sicher schneller eine Antwort, lG Anna

Jamie
Moderatorenteam
Beiträge: 18661
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37

Re: Katastrophale Reaktion auf Venlafaxin

Beitrag von Jamie » Freitag, 17.11.17, 17:57

 ! Nachricht von: Jamie
Hallo Laura, falls du noch mitliest. Dirk würde gerne wissen wie es dir ergangen ist.
viewtopic.php?f=35&t=13972&p=216946#p216946

Laura
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 23.10.15, 15:50

Re: Katastrophale Reaktion auf Venlafaxin

Beitrag von Laura » Donnerstag, 23.08.18, 23:10

Hallo ihr Lieben,

ich wollte nur schnell ein Update schicken. Meine Katastrophale Reaktion war im März 2015. Jetzt ist es August 2018 und ich muss sagen, es hat sich einiges gebessert.

Ich wurde gezwungen, wieder zu Arbeiten, was für ein halbes Jahr wirklich sehr schwer war. Aber nach und nach geht es mir langsam besser.

Inzwischen kann ich die meisten Arbeitstage überstehen, ohne zwischendurch schlafen zu müssen. Ich habe viel weniger Elektroschocks im Kopf. Die unwillkürlichen Bewegungen sind weg.

Das Gedächtnis ist immer noch schlecht, ich reagiere immer noch auf Nahrungsmittelzusatzstoffe, bin lichtempfindlich, geräuschempfindlich und werde beim Autofahren seekrank.

Ich kann aber Sport machen. Meine Gefühle sind immer noch durcheinander, aber nicht so schlimm wie früher. Nervosität und Unruhe sind auch schon viel besser.

Alles in allem ein klarer Aufwärtstrend. Ich muss sagen, im Moment kann ich mit den Symptomen ganz gut leben.

Ich hoffe es geht allen anderen auch besser.

Gruß,

Laura
Februar 2015: Katastrophale Reaktion auf 37.5mg Venlafaxin für 5 Tage genommen und dann wegen schwerer Nebenwirkungen abgesetzt. Viele schwere Nebenwirkungen bis heute.

padma
Moderatorenteam
Beiträge: 19410
Registriert: Sonntag, 06.01.13, 17:04

Re: Katastrophale Reaktion auf Venlafaxin

Beitrag von padma » Donnerstag, 23.08.18, 23:18

liebe Laura, :)

das freut mich sehr zu hören.
Danke dir fürs Berichten.

Ich wünsche dir, dass auch die noch vorhandenen Symptome sich weiter bessern.

liebe Grüsse,
padma
Diagnose: somatoforme Schmerzstörung ,Fibromyalgie
seit 2002 Fluoxetin zur Schmerztherapie

Quasi - Kaltentzug 2012, Wiedereindosierung, schleiche im :schnecke: Tempo aus
Absetzverlauf:
► Text zeigen
25.10.2019: 0,01 mg bin auf der Zielgeraden angelangt :D



Neu: Infos rund um Antidepressiva, Absetzen, Umgang mit Entzug
: https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=18&t=15490


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


Laura
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 23.10.15, 15:50

Re: Katastrophale Reaktion auf Venlafaxin

Beitrag von Laura » Donnerstag, 23.08.18, 23:22

Danke liebe Padma! Ich hoffe Dir geht es auch gut!
Februar 2015: Katastrophale Reaktion auf 37.5mg Venlafaxin für 5 Tage genommen und dann wegen schwerer Nebenwirkungen abgesetzt. Viele schwere Nebenwirkungen bis heute.

Antworten