Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe Fories, liebe Interessierte,

seit 1.8.2019 gibt es Änderungen im Forum. Es ist nur noch teilweise öffentlich zugänglich. Ohne Anmeldung können nur die Rubriken "Informationen", "Neue Teilnehmer" sowie "Erfahrungsberichte" gelesen werden.

Die anderen Rubriken sind nur noch für registrierte Mitglieder einsehbar. Dazu gehört auch der Bereich "Ausschleichen von Psychopharmaka" mit Dokumentation der einzelnen Verläufe (Tagebücher) zum Absetzen von Antidepressiva, Neuroleptika und Benzodiazepinen. Hier findet Ihr alle Neuerungen und Änderungen. Hier steht alles Wichtige für noch nicht registrierte Interessierte.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Ein Dankeschön an alle, die sich bereits aktiv in den Erfahrungsaustausch einbringen. Gegenseitige Unterstützung stärkt jede Selbsthilfegruppe.

Euer ADFD-Team

TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Sammlung von Erfahrungsberichten mit Psychopharmaka.
TurkeyCold
Beiträge: 30
Registriert: Freitag, 27.07.18, 14:15

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Beitrag von TurkeyCold » Dienstag, 30.07.19, 20:17

Kurzes Update:

Letzten Donnerstag war ich bei einer Heilpraktikerin/Kinesiologin mit dem Resultat, dass bei mir eine Fructosemalabsorption bestehen könnte. Meine (körperlichen) Symptome sind im letzten Momat fürchterlich geworden, sodass ich meinen letzten heiligen Gral - die Schlemmerei - angehen muss(te) und siehe da, ich verzeichne seit ein paar Tagen massive Verbesserungen. Schier unglaublich für mich, dass ich das nicht auf dem Schirm hatte, so sehr habe ich mit der Futterei mein Elend kompensiert. Mein Leben lang allerdings.

Ich habe mich mit der Auslassdiät beschäftigt und lasse eine ganze Menge Lebensmittel weg, um zu sehen, was triggert. Die nächsten 6-8 Wochen ernähre ich mich von Linsen, Mungobohnen, Pseudogetreide, Hirse, Reis (eventuell), Samen, Kernen, Sprossen, Ölsaaten, (Süß)Kartoffeln. Gemüse nehme ich nach und nach wieder dazu; Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Sauerkraut, Aubergine, Spinat und Avocado lasse ich als mögliche Allergene weg. Gewürze ebenso, etwas Zimt darf aber sein :whistle:

An NEMs vorerst nur noch B12, da muss ich meine Dosis noch finden, selbst 125 Mikrogramm Methylcobalamin wirken agitierend, eventuell werde ich also auf Hydroxycobalamin oder Adenosylcobalamin umsteigen. Hat jemand einen Tipp für ein dosierbares Produkt mit möglichst wenigen Zusatzstoffen?

Noch nie so viel Hoffnung und Zuversicht gehabt, seit ich krank bin,
C.
Medizinische Vorgeschichte:

11/2015 - Duloxetin 30mg, 12/2015 - Duloxetin 60mg, 4/2016 - kalt abgesetzt
8/2016 - Duloxetin 60mg, 2/2017 - Duloxetin 30mg, 4/2017 - kalt abgesetzt
7/2017 - Duloxetin 60mg, 9/2017 - Duloxetin 30mg, 11/2017 - kalt abgesetzt
3.5.2018 - Milnacipran 25mg, 10.5.2018 - Milnacipran 50mg, 20.5.2018 - Milnacipran 25mg
seit 24.5.2018 - kalt abgesetzt und protrahierter Entzug

NEMs: Omega-3

TurkeyCold
Beiträge: 30
Registriert: Freitag, 27.07.18, 14:15

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Beitrag von TurkeyCold » Sonntag, 04.08.19, 15:40

https://www.youtube.com/watch?v=ACA4Ly0PmvI

"Noch nie gab es so viele Anleitungen zum Glücklichsein wie heute. Und gleichzeitig nehmen die psychischen Symptome mehr zu als ab. Was läuft also falsch in unzähligen populären und zum Teil extrem erfolgreichen Ansätzen und verkaufsstarken psychologischen Ratgebern?

Alle diese Ansätze propagieren eine „Selbstoptimierung“, die in unserer Gesellschaft so anerkannt ist, dass uns die Gewalt, die fast immer darin versteckt liegt, in der Regel gar nicht auffällt. Das gilt leider auch für die Bereiche Psychologie und Spiritualität.

Maria Sanchez plädiert im Gespräch für eine neue Psychologie. Sie blickt kritisch auf die (Mode)-Themen „Selbstoptimierung“ und „Potenzialentfaltung“ und entlarvt diese als langfristig unwirksam und oftmals sogar schädlich. „Durch diese Art des Umgangs mit uns selbst“, so Sanchez, „befeuern wir unabsichtlich die Ursachen für zahlreiche psychische Probleme, unter denen wir leiden.“ Ihre Begründung leuchtet sofort ein: Alles, was wir tun, um innerlich anders oder besser zu werden, bekräftigt unbewusst, dass wir jetzt noch nicht in Ordnung sind. Genau durch diese innere Haltung bleiben wir jedoch ewig im Kampf mit uns selbst verhaftet. Der Leidenskreislauf kann auf diese Weise nie enden. Kurzfristig und oberflächlich mag sich manches ändern, aber im Kern bewegen wir uns nicht.

Maria Sanchez blickt tiefer und stellt sich mutig dem Zeitgeist entgegen. Anhand langjähriger Erfahrungen aus ihrer therapeutischen Arbeit gibt sie Einblicke in ein inneres Navigationssystem, das uns helfen kann, uns neu kennenzulernen.

Ihr Ansatz, den sie sowohl im Interview als auch in ihrem neuen Buch „Die revolutionäre Kraft des Fühlens“ erläutert, rüttelt auf und macht nachdenklich. In erster Linie aber hilft er."
Medizinische Vorgeschichte:

11/2015 - Duloxetin 30mg, 12/2015 - Duloxetin 60mg, 4/2016 - kalt abgesetzt
8/2016 - Duloxetin 60mg, 2/2017 - Duloxetin 30mg, 4/2017 - kalt abgesetzt
7/2017 - Duloxetin 60mg, 9/2017 - Duloxetin 30mg, 11/2017 - kalt abgesetzt
3.5.2018 - Milnacipran 25mg, 10.5.2018 - Milnacipran 50mg, 20.5.2018 - Milnacipran 25mg
seit 24.5.2018 - kalt abgesetzt und protrahierter Entzug

NEMs: Omega-3

TurkeyCold
Beiträge: 30
Registriert: Freitag, 27.07.18, 14:15

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Beitrag von TurkeyCold » Dienstag, 06.08.19, 15:24

Medizinische Vorgeschichte:

11/2015 - Duloxetin 30mg, 12/2015 - Duloxetin 60mg, 4/2016 - kalt abgesetzt
8/2016 - Duloxetin 60mg, 2/2017 - Duloxetin 30mg, 4/2017 - kalt abgesetzt
7/2017 - Duloxetin 60mg, 9/2017 - Duloxetin 30mg, 11/2017 - kalt abgesetzt
3.5.2018 - Milnacipran 25mg, 10.5.2018 - Milnacipran 50mg, 20.5.2018 - Milnacipran 25mg
seit 24.5.2018 - kalt abgesetzt und protrahierter Entzug

NEMs: Omega-3

TurkeyCold
Beiträge: 30
Registriert: Freitag, 27.07.18, 14:15

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Beitrag von TurkeyCold » Samstag, 17.08.19, 21:55

Hallo,

mittlerweile reagiere ich leider massiv nach Mahlzeiten und muss erkennen, dass mein pauschaler Plan vom 30.7. überhaupt nicht hinhaut. Heute habe ich lediglich Goldhirse (14 Std. eingeweicht), Frischhafer als Flocken (4 Std. eingeweicht), etwas Kokosöl und Ursalz gegessen. Nach beiden Mahlzeiten habe ich massiv reagiert: Massive Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Agitiertheit, Brustenge, starkes Herzpochen, ein Gefühl von innerer Überflutung. Es scheint, als müsste ich jetzt langsam tasten, was ich überhaupt noch vertrage. Punkte wie Histamin, Phytinsäure, Gluten, Fructose, Lactose habe ich auf dem Schirm. Morgen dann Quinoa, Kartoffeln, Kokosöl und Ursalz.

Vielleicht hat noch jemand einen Gedanken bezüglich der Symptome?

Herzlich
C.
Medizinische Vorgeschichte:

11/2015 - Duloxetin 30mg, 12/2015 - Duloxetin 60mg, 4/2016 - kalt abgesetzt
8/2016 - Duloxetin 60mg, 2/2017 - Duloxetin 30mg, 4/2017 - kalt abgesetzt
7/2017 - Duloxetin 60mg, 9/2017 - Duloxetin 30mg, 11/2017 - kalt abgesetzt
3.5.2018 - Milnacipran 25mg, 10.5.2018 - Milnacipran 50mg, 20.5.2018 - Milnacipran 25mg
seit 24.5.2018 - kalt abgesetzt und protrahierter Entzug

NEMs: Omega-3

TurkeyCold
Beiträge: 30
Registriert: Freitag, 27.07.18, 14:15

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Beitrag von TurkeyCold » Freitag, 23.08.19, 23:27

Derzeit setze ich mich intensiv mit der Ernährung nach der TCM (traditionelle chinesische Medizin) auseinander, und was soll ich sagen? Ich bin begeistert ...

Ayurveda war mir vorher schon ein Begriff, doch die TCM ist nochmal um einiges komplexer und ich habe endlich einen Anker gefunden, der meine Intuition, mein Körpergefühl mit einbezieht.
Gedanklich bin ich derzeit sehr weit entfernt von Konzepten wie Vitaminen, Histamin, Magnesiumversorgung, Lebensmittelkombinationen aus dem bloßen Intellekt heraus und mein Körper scheint es mir zu danken. Das massive Fenster, das ich erleben darf, kann auch bloße Korrelation sein, jedenfalls habe ich einen großen Heilungsschub erfahren, was mich sehr froh stimmt.

Ich kann jedem, der offenen Geistes ist, empfehlen, mal einen Blick zu riskieren:
https://www.ernaehrungsberatung-wien.at ... ernaehrung

(Die gute Frau hat auch einen sehenswerten Youtube-Kanal)

Heilung für (uns) alle, ich glaube dran.
C.

PS: Wer es etwas ausführlicher mag, das hier liest sich ganz gut als Einleitung: https://www.naturmedizin-leben.de/nahru ... t-der-tcm/
Medizinische Vorgeschichte:

11/2015 - Duloxetin 30mg, 12/2015 - Duloxetin 60mg, 4/2016 - kalt abgesetzt
8/2016 - Duloxetin 60mg, 2/2017 - Duloxetin 30mg, 4/2017 - kalt abgesetzt
7/2017 - Duloxetin 60mg, 9/2017 - Duloxetin 30mg, 11/2017 - kalt abgesetzt
3.5.2018 - Milnacipran 25mg, 10.5.2018 - Milnacipran 50mg, 20.5.2018 - Milnacipran 25mg
seit 24.5.2018 - kalt abgesetzt und protrahierter Entzug

NEMs: Omega-3

TurkeyCold
Beiträge: 30
Registriert: Freitag, 27.07.18, 14:15

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Beitrag von TurkeyCold » Montag, 28.10.19, 8:40

Die Palme mit der schweren Last

Eine kleine Palme wuchs kräftig am Rande einer Oase. Eines Tages kam ein Mann vorbei. Er sah die kleine Palme und konnte es nicht ertragen, dass sie so prächtig wuchs.
Der Mann nahm einen schweren Stein und hob ihn in die Krone der Palme. Schadenfroh lachend suchte er wieder das Weite. Die kleine Palme versuchte, den Stein abzuschütteln. Aber es gelang ihr nicht. Sie war verzweifelt.
Da sie den Stein nicht aus ihrer Krone bekam, blieb ihr nichts anderes übrig als mit ihren Wurzeln immer tiefer in die Erde vorzudringen, um besseren Halt zu finden und nicht unter der Last zusammenzubrechen.
Schließlich kam sie mit ihren Wurzeln bis zum Grundwasser und trotz der Last in der Krone wuchs sie zur kräftigsten Palme der Oase heran.
Nach mehreren Jahren kam der Mann und wollte in seiner Schadenfreude sehen, wie wohl verkrüppelt die Palme gewachsen sei, sollte es sie überhaupt noch geben. Aber er fand keinen verkrüppelten Baum.
Plötzlich bog sich die größte und kräftigste Palme der Oase zu ihm herunter und sagte: „Danke für den Stein, den du mir damals in die Krone gelegt hast. Deine Last hat mich stark gemacht!“

(Afrikanisches Märchen)
Medizinische Vorgeschichte:

11/2015 - Duloxetin 30mg, 12/2015 - Duloxetin 60mg, 4/2016 - kalt abgesetzt
8/2016 - Duloxetin 60mg, 2/2017 - Duloxetin 30mg, 4/2017 - kalt abgesetzt
7/2017 - Duloxetin 60mg, 9/2017 - Duloxetin 30mg, 11/2017 - kalt abgesetzt
3.5.2018 - Milnacipran 25mg, 10.5.2018 - Milnacipran 50mg, 20.5.2018 - Milnacipran 25mg
seit 24.5.2018 - kalt abgesetzt und protrahierter Entzug

NEMs: Omega-3

Luna
Beiträge: 1400
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Beitrag von Luna » Montag, 28.10.19, 11:30

Was für ein schönes Märchen.
Vielen dank dafür
LG Luna

https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?t=16975
Danke LenaLena
https://www.philosophie-des-gesundwerde ... vensystem/

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 3 bis 4 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Kurzzeitig auch andere Medikamente genommen in den 15 Jahren.

► Text zeigen

Antworten