Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

umgang mit schmerz

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Blumenwiese
Beiträge: 416
Registriert: Samstag, 21.04.18, 16:33
Hat sich bedankt: 587 Mal
Danksagung erhalten: 504 Mal

Re: umgang mit schmerz

Beitrag von Blumenwiese » Donnerstag, 25.04.19, 15:44

Liebe Finchen,

Vielen vielen Dank, dass du hier so ausführlich über deine Erfahrungen mit dem Zimt schreibst! Ich werd das jetzt doch mal ausprobieren, da ich seit 2 Wochen extrem viele Schmerzen hatte...noch mehr als sowieso schon.

Kaufst du den im normalen Supermarkt oder ist der von besonderer Qualität?

Liebe Grüße
Blumenwiese
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Blumenwiese für den Beitrag:
Bittchen
Liebe Grüße
B L U M E N W I E S E


Diagnosen u. vorherige Medikation:
► Text zeigen
Aktuelle Absetzverläufe:
► Text zeigen
Aktuell:
Quetiapin Retard 0-0-50-0 (50 mg)
Promethazin 12,5-12,5-12,5-12,5 (50 mg)
Bedarf: 25 mg Promethazin
*********************************
Sonstige Medikamente:
SliTONE Ultra (zur Desensibilisierung), Magnesium 300 mg, Cranberry Kapseln, Ofloxacin Augentropfen geg. Bindehautentzündung
Bedarf:Movicol, Ibulysin 684 mg, Solidago Steiner, Levociterizin, Salbutamol, Mometason

FineFinchen
Teamunterstützung
Beiträge: 1125
Registriert: Mittwoch, 08.04.15, 17:34
Hat sich bedankt: 1504 Mal
Danksagung erhalten: 1787 Mal

Re: umgang mit schmerz

Beitrag von FineFinchen » Donnerstag, 25.04.19, 17:50

Hallo Blumenwiese,

ich habe ganz normalen Ceylon-Zimt aus dem Supermarkt da. Nix besonderes.

Viele Grüße
Finchen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FineFinchen für den Beitrag (Insgesamt 2):
BlumenwieseKatharina
28.05.2019: Ursprünglicher Benutzernamen (Finchen015) aufgrund von Namensähnlichkeiten und zur Vermeidung von Verwechslungen geändert zu FineFinchen.
► Text zeigen

Blumenwiese
Beiträge: 416
Registriert: Samstag, 21.04.18, 16:33
Hat sich bedankt: 587 Mal
Danksagung erhalten: 504 Mal

Re: umgang mit schmerz

Beitrag von Blumenwiese » Donnerstag, 25.04.19, 20:39

Hallo,

Ich war heute im Reformhaus und hab dort den Ceylon Zimt gekauft. Die Verkäuferin sagte mir, dass dieser entzündungshemmend wirkt.

Ich bin gespannt. Ob ich aufgrund von Entzündungsprozessen Schmerzen hab, weiß ich nicht. Aber auf jeden Fall hab ich zum einen durch den Entzug und zum anderen als Nebenwirkung vom Promethazin sehr entzündliche Hautunreinheiten, die bei Berührung schon wehtun. Vielleicht wird das ja besser. Ich musste schonmal Cortison nehmen und hatte als positiven Nebeneffekt eine ganz tolle Haut bekommen :) vielleicht wirkt der Zimt ähnlich.

Ich werde berichten.

Liebe Grüße
Blumenwiese
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Blumenwiese für den Beitrag (Insgesamt 3):
FineFinchenUluluBittchen
Liebe Grüße
B L U M E N W I E S E


Diagnosen u. vorherige Medikation:
► Text zeigen
Aktuelle Absetzverläufe:
► Text zeigen
Aktuell:
Quetiapin Retard 0-0-50-0 (50 mg)
Promethazin 12,5-12,5-12,5-12,5 (50 mg)
Bedarf: 25 mg Promethazin
*********************************
Sonstige Medikamente:
SliTONE Ultra (zur Desensibilisierung), Magnesium 300 mg, Cranberry Kapseln, Ofloxacin Augentropfen geg. Bindehautentzündung
Bedarf:Movicol, Ibulysin 684 mg, Solidago Steiner, Levociterizin, Salbutamol, Mometason

Blumenwiese
Beiträge: 416
Registriert: Samstag, 21.04.18, 16:33

Re: umgang mit schmerz

Beitrag von Blumenwiese » Montag, 06.05.19, 22:03

Hallo,

Ich musste den Zimt leider wieder weglassen und hab es nur 6 Tage versucht. Ich hatte immer so ein leichtes ganzkörper-Hautjucken und dachte, es könnte vom Zimt kommen. Wars dann auch.

Ich hab keine Besserung durch den Zimt gemerkt und auch kein warmes Gefühl, egal wieviel Zimt ich genommen hab.

Liebe Grüße
Blumenwiese
Liebe Grüße
B L U M E N W I E S E


Diagnosen u. vorherige Medikation:
► Text zeigen
Aktuelle Absetzverläufe:
► Text zeigen
Aktuell:
Quetiapin Retard 0-0-50-0 (50 mg)
Promethazin 12,5-12,5-12,5-12,5 (50 mg)
Bedarf: 25 mg Promethazin
*********************************
Sonstige Medikamente:
SliTONE Ultra (zur Desensibilisierung), Magnesium 300 mg, Cranberry Kapseln, Ofloxacin Augentropfen geg. Bindehautentzündung
Bedarf:Movicol, Ibulysin 684 mg, Solidago Steiner, Levociterizin, Salbutamol, Mometason

FineFinchen
Teamunterstützung
Beiträge: 1125
Registriert: Mittwoch, 08.04.15, 17:34

Re: umgang mit schmerz

Beitrag von FineFinchen » Dienstag, 07.05.19, 10:32

Hallo Blumenwiese,

vielleicht war es noch nicht das richtige Gewürz für Dich?

Zimt ist auf jeden Fall das passende für mich. Ich kann weiter nur Positives berichten. Die Entzündung im Arm geht immer weiter zurück, trotz gleichbleibender Belastung. Ich habe den Arm nicht geschont und keine Schmerzmittel genommen.

Der Blutdruck ist leicht gesunken. Das muss ich definitiv mal genauer beobachten.

Meine Migränekopfschmerzen sind besser geworden. Der Schmerz ist weniger intensiv. Ob das am Zimt liegt, weiß ich allerdings nicht.

Ich zimte weiter, bis mein Arm völlig ausgeheilt ist. :)

Viele Grüße
Finchen
28.05.2019: Ursprünglicher Benutzernamen (Finchen015) aufgrund von Namensähnlichkeiten und zur Vermeidung von Verwechslungen geändert zu FineFinchen.
► Text zeigen

Clarissa
Beiträge: 2696
Registriert: Sonntag, 24.08.14, 18:37

Re: umgang mit schmerz

Beitrag von Clarissa » Dienstag, 07.05.19, 10:39

Hallo.

Bei mir hat Zimt leider auch nichts genutzt. Dito Curcurma.
Chemische Schmerzmittel: keine Hilfe, nur :vomit: :vomit: :vomit: .

VG von Clarissa

Blumenwiese
Beiträge: 416
Registriert: Samstag, 21.04.18, 16:33

Re: umgang mit schmerz

Beitrag von Blumenwiese » Dienstag, 07.05.19, 12:53

Hallo,

Ich habe ja schon sehr viele Allergien. Ich denke, ich bin vielleicht leicht allergisch gegen Zimt.

Einige Sachen wirken bei mir auch gar nicht. Z.B. hab ich eine zeitlang 3000 mg Baldrian täglich genommen, vom Arzt verordnet. Bis auf eine Allergie die sich einstellte, hatte ich Null Wirkung.

Liebe Grüße
Blumenwiese
Liebe Grüße
B L U M E N W I E S E


Diagnosen u. vorherige Medikation:
► Text zeigen
Aktuelle Absetzverläufe:
► Text zeigen
Aktuell:
Quetiapin Retard 0-0-50-0 (50 mg)
Promethazin 12,5-12,5-12,5-12,5 (50 mg)
Bedarf: 25 mg Promethazin
*********************************
Sonstige Medikamente:
SliTONE Ultra (zur Desensibilisierung), Magnesium 300 mg, Cranberry Kapseln, Ofloxacin Augentropfen geg. Bindehautentzündung
Bedarf:Movicol, Ibulysin 684 mg, Solidago Steiner, Levociterizin, Salbutamol, Mometason

Smilla
Beiträge: 780
Registriert: Freitag, 11.01.19, 16:10
Hat sich bedankt: 1076 Mal
Danksagung erhalten: 1221 Mal

Re: umgang mit schmerz

Beitrag von Smilla » Dienstag, 07.05.19, 13:14

Liebe Wiese voller Blumen, :)

Du bist die erste, von der ich lese, dass sie allergisch auf Baldrian reagiert. Ich vertrage es auch überhaupt nicht, habe sogar Herzprobleme davon bekommen! Nie wieder!
Hopfen ist übrigens mein Ersatz und wirkt mindestens ebenso gut.

Zum Thema Schmerzen: Mir hilft gegen Gelenk- und Muskelschmerzen ein Enzymkomplex.

Ganz lieben Gruß,
Smilla
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Smilla für den Beitrag (Insgesamt 2):
BlumenwieseJamie
► Text zeigen

Blumenwiese
Beiträge: 416
Registriert: Samstag, 21.04.18, 16:33

Re: umgang mit schmerz

Beitrag von Blumenwiese » Dienstag, 07.05.19, 13:45

Liebe Smilla,

"Wiese voller Blumen" :) da musste ich lächeln... genau so sehe ich mich auch.

Was ist dieser Enzymkomplex? Ich kenne mich da gar nicht aus.

Liebe Grüße
Blumenwiese
Liebe Grüße
B L U M E N W I E S E


Diagnosen u. vorherige Medikation:
► Text zeigen
Aktuelle Absetzverläufe:
► Text zeigen
Aktuell:
Quetiapin Retard 0-0-50-0 (50 mg)
Promethazin 12,5-12,5-12,5-12,5 (50 mg)
Bedarf: 25 mg Promethazin
*********************************
Sonstige Medikamente:
SliTONE Ultra (zur Desensibilisierung), Magnesium 300 mg, Cranberry Kapseln, Ofloxacin Augentropfen geg. Bindehautentzündung
Bedarf:Movicol, Ibulysin 684 mg, Solidago Steiner, Levociterizin, Salbutamol, Mometason

Antworten