Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Nationaler Patientenkongress Depression /Schweiz

Neuigkeiten rund um das Forum. Veranstaltungshinweise.
Antworten
weg
Beiträge: 1709
Registriert: Samstag, 01.04.17, 16:35
Hat sich bedankt: 2490 Mal
Danksagung erhalten: 2099 Mal

Nationaler Patientenkongress Depression /Schweiz

Beitrag von weg » Mittwoch, 29.08.18, 20:01

Freitag & Samstag
14. - 15. September 2018

https://www.patientenkongress.ch/

1. NATIONALER PATIENTENKONGRESS /

Austausch über Humor, Depression,
Digitalisierung sowie Psychopharmaka
und Spor
t
Der Kongress folgt einem trialogischen Grundgedanken, zu welchem sich Betroffene, Angehörige und Fachpersonen auf Augenhöhe informieren und austauschen können. Neben der Vernetzung soll der Kongress den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Plattform zum gegenseitigen Austausch und zum Erlangen von Fachwissen bieten.

u.a. Referenten
Ariella Kaeslin,
​Hinter den Kulissen des Spitzensports
2011 gab die Spitzensportlerin Ariella Kaeslin ihren Rücktritt - nur ein Jahr vor den Olympischen Spielen - bekannt, weil sie unter einer Erschöpfungsdepression litt. Ihr Alltag bestand aus Perfektionismus, Schmerzen und Monotonie der ewiggleichen Trainingseinheiten. Auch die Erfolge gaben ihr keine Entspannung, sondern das Gefühl, immer mehr leisten zu müssen. Heute geht es der Sportstudentin wieder gut - was hat Ariella Kaeslin daraus gelernt?

Tweets #ausderKlapse
Uwe Hauck begab sich nach seinem Suizidversuch in psychiatrische Behandlung. Er machte seine Depressionen sowie seinen Klinikaufenthalt nicht zum Tabuthema, sondern twitterte unter dem Hashtag #ausderklapse über seinen Alltag. Dieser Schritt in die Öffentlicheit war für ihn befreiend, er empfand den Austausch im sozialen Netz als enorm hilfreich und gleichzeitig konnte er
vielen Menschen die Angst von zahlreichen Vorurteilen nehmen.

Spiegel-Bestseller Autor
Dr. med. Christian Peter Dogs
Was psychische Leiden bedeuten, weiss Christian P. Dogs aus eigener Erfahrung in seiner schwierigen Kindheit. In seinem neuen Buch und Spiegel-Bestseller "Gefühle sind keine Krankheit" erklärt er warum es so wichtig ist, unangenehme Gefühle und Warnsignale des Körpers frühzeitig ernst zu nehmen. Der Klinikchef, Arzt und Psychotherapeut lebt seinen Patienten vor, dass es einen Ausweg gibt aus Angst und Depressionen.


leider bin ich zu dieser zeit nicht in der schweiz. vielleicht geht trotzdem jemand hin.

herzlich
weg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor weg für den Beitrag (Insgesamt 3):
JamieFlummipadma
► Text zeigen
seit 28.06.2018 auf 0

Antworten